Brot & Backwaren, Bücher, Mixx, Mixx Spezial - Unsere geliebte Sommerküche 01/18, Unsere Lieblingsrezepte

Heavenly Rolls | Himmlische Rollen

Heavenly Rolls | Himmlische Rollen

Hallo Ihr Lieben,

Diese Rollen sind so gut, dass man sie “ Heavenly Rolls “ nennt.
Diese Bezeichnung beschreibt ziemlich genau, was sie sind – himmlisch, butterweich und soft.
Wahrscheinlich denkt ihr, wir übertreiben. Aber wir versprechen Euch, dass sind die besten Rolls, die Ihr je gegessen habt.

Ihr benötigt für 24 himmlisch luftige Rolls:

60 g Wasser
1 Pk. Trockenhefe oder 1/2 Würfel frische Hefe
1/2 TL Zucker
240 g warme Milch
100 g neutrales Öl
100 g Zucker
1 TL Salz
520 g Weizenmehl, Type 550

außerdem:
geschmolzene Butter

So geht´s:

Wasser, Hefe und 1/2 TL Zucker in den Mixtopf geben und 2,5 Minuten | 37°C | Stufe 2 erwärmen und 10 Minuten quellen lassen.

Die restlichen Zutaten zugeben, 4 Minuten | Teigstufe kneten.

Den leider etwas klebrigen Teig in eine Schüssel geben und abgedeckt ca. 1,5 – 2 Stunden gehen lassen, bis sich sein Volumen sichtbar verdoppelt hat.

Den Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben und in 2 gleichgroße Teile teilen.

Jedes Teigstück zu einer Kugel formen und rund ausrollen. Nicht zu feste drücken. Der Durchmesser sollte ca. 30 cm betragen.

Jetzt mit geschmolzener Butter bestreichen und mit einem Pizzaschneider in 12 Stücke teilen, wie bei einer Torte.

Von der breiten Seite her jedes Teigstück aufrollen und in eine grosse Auflaufform geben,  ca.30 x 40 cm .

Ich habe so 3 Reihen mit je 8 Stück belegt.

Das Ganze nochmal mit einem Handtuch für ca. 1 Stunde abdecken, bis sie sich wieder deutlich vergrößert haben.

Den Backofen auf 190°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Die Rolls in den Backofen geben, und für ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Noch warm mit geschmolzener Butter leicht bestreichen.

Das Ergebnis sind himmlische, superzarte Rollen, wie ich sie noch nie gegessen habe. Das Tolle ist, dass sie selbst am nächsten Tag noch weich und supersoft sind.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Tipp!
Frisch gebacken lassen sie sich auch einfrieren. Aufgetaut schmecken sie dann wie frisch gebacken.
Um Zeit zu sparen,  könnt ihr anstatt die Hörnchen nochmal eine Stunde abgedeckt gehen zu lassen, über Nacht in den Kühlschrank geben (dann die Hefe nochmal um die Hälfte reduzieren) , morgens eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen und backen.

Print Friendly, PDF & Email

100 Kommentare zu “Heavenly Rolls | Himmlische Rollen

  1. Lea Von sagt:

    Soll man die Rolle zum abkühlen aus der Form nehmen?

    1. Hallo,
      nein, sie können in der Form abkühlen.
      LG Manu

  2. Sie sind der absolute Hammer Danke für das Rezept.
    Etwas aufwendig bis man sie essen kann aber es lohnt sich. Nur wie kann ich sie verpacken bis morgen früh?

    1. Hallo Nicole,
      ja, der Aufwand lohnt sich 🙂
      ich wickel sie in Pergamentpapier oder packe sie in luftdichte Behälter.
      LG Manu

  3. Anonym sagt:

    Besser als jedes Crosaint oder Milchbrötchen das ich je gegessen habe. Danke im Namen aller auf Hühnerei allergischen Kinder (und Erwachsene)!

  4. Anonym sagt:

    Kann ich auch frische Hefe nutzen ?

      1. Angie sagt:

        Heute das erste Mal gemacht, standen schon lange auf meiner to do Liste. Gibt es definitiv bald wieder. Super lecker.

  5. Vera sagt:

    Die sind einfach mega lecker! So soft und luftig, da lohnt sich auch der Zeitaufwand! Man muss nur zeitig planen, wann man sie haben möchte:-) danke für das tolle Rezept!

  6. JVE sagt:

    Könnte man die Hörnchen auch fix fertig vorbereitet einfrieren ?

    1. Ich habe sie bisher nur frisch zubereitet. Von daher kann ich da leider nichts zu sagen.

    2. Regina B. sagt:

      Ich hab sie fertig gebacken eingefroren und sie waren aufgetaut genauso lecker, wie frisch gebacken! Und sie sind übrigens auch nach Tagen noch soft und weich, das gibt's bei selbst gebackenem Hefegebäck ja eigentlich gar nicht. LG

  7. Regina B. sagt:

    Oh Gott, sind die lecker!!!
    Der Teig lässt sich super verarbeiten (und da bin ich eher pienzig), also absolut nicht aufwändig. Danke!!!

  8. Anonym sagt:

    Die sind wirklich GÖTTLICH und machen SÜCHTIG !!!!

  9. Heike sagt:

    Ein himmlischer Traum! Diese Röllchen sind sooo lecker…! Wie sie am nächsten Tag wohl schmecken??? Bisher habe ich noch nie welche übrig gehabt ����

  10. Patricia sagt:

    Die sehen so verlockend aus. Nur mag ich nicht in der halben Nacht schon aufstehen, um sie dann zum Frühstück essen zu können. Kann man sie vielleicht auch schon am Vortag weitestgehend vorbereiten und sie dann nur noch morgens backen? Wie sind denn da deine Erfahrungen?

    1. Hallo Patricia,
      bisher haben wir sie nur frisch zubereitet. das müsstest Du ausprobieren. LG

    2. Hallo, gerade habe ich wieder ein Blech für morgen vorbereitet im Kühlschrank stehen. Habe ich nun schon öfter gemacht und funktioniert wunderbar ?
      Anstatt die Hörnchen nochmal eine Stunde abgedeckt gehen zu lassen, lasse ich sie eben über Nacht im Kühlschrank gehen und lasse sie dann am Morgen noch etwa eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur stehen.

      1. Maria sagt:

        Hast du den Teig aber vorher 2 Stunden gehen lassen?

  11. Monika sagt:

    Ist es möglich, sie abends vorzubereiten und dann abgedeckt kalt zu stellen, um sie morgens frisch zu backen?

    1. Hallo Monika,
      schau mal hier in den Kommentaren. Da hat Edith schon Erfahrungen zu.
      LG Manu

    2. Unknown sagt:

      Die sind ja der oberhammer!!! Soo lecker. ich hab ausser Butter innen noch Zimt und Zucker rein. Und oben drauf auch 🙂
      Den Teig werde ich morgen für SchneckenNudeln machen … mal schauen wie die werden 🙂

  12. Anonym sagt:

    Wieviel frische Hefe muss ich nehmen?

    1. Zuerst einmal ein HALLO,
      1 PK. Trockenhefe = 1/2 Würfel frische Hefe.
      Steht auch auf den Päckchen hinten drauf.

  13. Hallo. So lecker und fluffig. Meine Familie ist total begeistert. Ein Traum. Werde ich gleich heute noch einmal backen, die ersten waren zu schnell leer. LG

  14. Hallo. Ein Traum. Meine Familie ist total begeistert. Werde ich heute noch mal backen, die ersten waren zu schnell leer. LG

    1. Ursi Kurrek sagt:

      Kann man sie einfrieren nach dem backen den wir sind nur zu Zweit?

    2. Hallo, sollte funktionieren. LG

    3. Ursi Kurrek sagt:

      Friert die himmlischen Rollen ein und geniesst sie danach ,sie sind noch himmlischer. Einfach toll so kann ich mir so viel ich brauche aus dem Gefrierer nehmen. Mmmm…

    4. Ursi Kurrek sagt:

      Jaaaa es funktionniert !!!!?Sind noch himmlischer . Und ich kann so je nach Menge die ich brauche aus dem Gefrierer nehmen ….

      1. Tamara sagt:

        Wie lange lasst ihr sie auftauen?

  15. Anonym sagt:

    Hallöchen muss es bei den Mehl 550 oben stehen?

    1. Anonym sagt:

      Ich denke sie meint ob die Mehlsorte unbedingt 550 sein muss.

    2. Anonym sagt:

      Hallo. Meint vermutlich ob es der Mehltyp 550 sein muss

    3. Anonym sagt:

      Wenn du die Mehlsorte meinst, ich habe Dinkelmehl 630er verwendet. Geht genauso. Bei Mehl steht immer Typenbezeichnung drauf.

  16. Anonym sagt:

    Hallo ihr Lieben,
    Bin begeistert….habe sie heute mit 630 dinkelmehl gebacken….Lecker!
    Mein Mann möchte das nächste mal mit Nutella Füllung…wahrscheinlich gleich morgen, bis dahin hat er sie aufgefuttert.

  17. Scha Kat sagt:

    Sehr sehr lecker. Habe auch Zimt und Zucker auf die geschmolzene Butter gegeben- ein träumchen. In den Teig haben sich zwei Eier geschummelt( wer lesen kann ist klar im Vorteil ��) aber es hat nicht geschadet. Sie sind trotzdem super lecker geworden !!! Danke für eure tollen Rezepte!!

  18. Corinna Bunz sagt:

    Hat jemand schon mal aus dem Teig Schneckennudeln gemacht ?? Ich mache die gerne aber die kann man immer nur am Tag an dem sie gebacken wurden essen. 1 Tag später schmecken sie ja nicht mehr wirklich.
    Da die Hörnchen 1 Tag später noch so schmeckem müsste das ja bei Schneckennudeln genauso sein ?!

  19. Anonym sagt:

    Hallo,die sehen so lecker aus dass ich sie gerne backen würde! Muss der Teig mit frischer Hefe genauso lange gehen?

  20. Nita McFly sagt:

    Heute ausprobiert und bin begeistert �� Hast du sie auch schon mal herzhaft bzw salzig probiert?

  21. Die hab ich die tage gemacht 24 Stück innerhalb eines nachmittags und am abend wurden die verdrückt… sucht Faktor. .eindeutig gefährlich ?

  22. Jule sagt:

    Einfach göttlich!!! Meine Familie hat sie verschlungen 😉 Wirklich, wirklich ganz große Klasse!!! Danke für einweiteres tolles Rezept von euch :-* LG, Julia

  23. druetken sagt:

    Ich habe die Rolls gestern gebacken…und zwar als herzhafte Variante. Den Zucker habe ich weggelassen und stattdessen 1 1/2 Teelöffel Salz dazugegeben.
    Die waren absolut traumhaft! ♡
    So schön fluffig!
    Danke für das tolle Rezept!

    Liebe Grüße, Luni!

  24. Anonym sagt:

    Die Rolls sind der absolute Knaller.
    Vorgestern gebacken, gestern waren schon keine mehr da (in einem 2 Personen Haushalt).
    Vielen Dank für das tolle Rezept

  25. Katrin W. sagt:

    Heute gab es die leckeren Rolls zum Frühstück. Ich habe gestern alles fertig gemacht. Das Blech abgedeckt in den Kühlschrank und heute morgen gebacken. Trauuuuuumhaft lecker!!!

    Liebe Grüße Katrin

  26. Anonym sagt:

    Sooo lecker, danke fürs Rezept 🙂

  27. Denise sagt:

    Hallo,

    Was für ein Öl wurde benutzt?
    Liebe Grüße

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Neutrales Öl, zB. Rapsöl

  28. Nicki sagt:

    Hallo, heute das erste Mal gebacken und wir sind alle begeistert, geschmacklich einfach grossartig! Leider sind aie bei mir nicht so aufgegangen obwohl ich (bis auf das Mehl…habe Weizenvollkornmehl benutzt) alles nach Rezept gemacht habe. Bei mir wurden es dann einzelne kleine Croissants die leider nicht als Reihebeck rauskramen. Was habe ich falsch gemacht, oder weiß jemand einen Rat woran das liegt?
    VG Nicki

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Nicki, das ist leider aus der Ferne schwer zu beurteilen. Ich denke, es liegt am Vollkornmehl. Die Röllchen gehen nämlich super auf! Ich drück die Daumen, dass es nächste Mal besser klappt. LG

    2. Kugler Martina sagt:

      Hallo, ich möchte mich einfach mai herzlich für dieses Rezept bedanken.
      Die Hörnchen sind einfach der Hammer. Liebe Grüße Tina

  29. Manuela Moser sagt:

    Kann man die auch mit Nutella füllen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, haben schon einige Leser gemacht. LG

  30. Manuela sagt:

    super lecker und so fluffig! Ich habe 630er Dinkelmehl genommen und 20g frische Hefe, hat alles ganz wunderbar funktioniert. Herzlichen Dank für das tolle Rezept!

  31. Melani sagt:

    Das Rezept war doch mal mit über Nacht im Kühlschrank oder? Geht das jetzt noch bei dem Rezept? Danke und viele Grüße

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Nein, dieses Rezept gibt es nur in dieser Variante. Vielleicht hat es ein anderer Leser schon ausprobiert .

  32. Gabi F. sagt:

    Einfach ein tolles Rezept, habe es nachgemacht und es wird nicht das letzte Mal sein. Vielen Dank für das tolle Rezept

  33. Bettina sagt:

    Mit dem Zauberstein geht das nicht oder?
    Oder evtl eine andere Form? Danke schonmal für die Antwort.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Doch as geht auch mit dem Zauberstein.

  34. Candy sagt:

    Hallo, geht es auch ohne Mixtopf? Wenn ja wie komme ich auf die 37 grad?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo , geht natürlich alles ohne TM. Dann musst du nur lauwarmes Wasser nehmen. Lieben Gruss

  35. Alexandra sagt:

    HalliHallo…. ich sag nur Mega Mega Mega ? ich dachte „ja oh je das sind zu viele“ ? nein, sind sie nicht ?…. mal gucken ob morgen früh noch etwas zum Frühstück übrig ist. Habe aber „nur“ 16 daraus bekommen.
    Vielen Dank für noch so ein grandioses Rezept von euch!

    Lg Alex

  36. Kayser sagt:

    Hallo,eignet sich der Teig um eine Schulbrezel( wie ein Hefezopf) zu nehmen????
    Danke Lg

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, wäre möglich

  37. Sunny sagt:

    Du hast nicht zu viel versprochen, die sind wirklich himmlisch ?

  38. Blerii sagt:

    Hallo,

    Für 48 Stück, müsste man dann einfach alle Zutaten mal 2 nehmen oder muss man da etwas beachten? Muss ganz viele machen für einen Geburtstag 😉

    Danke!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, doppelte Mnege = doppelte Zutaten.

  39. Antje sagt:

    Einfach himmlisch! Habe Samstag Abend das halbe Rezept mit 1/8 Würfel frischer Hefe zubereitet und über Nacht im Kühlschrank geparkt und Sonntag Morgen ausgebacken! Einfach köstlich!!! Haben 12 goldige Hörnchen rausbekommen, die nicht lang gelebt haben =)

  40. Jessica Hagenbeck sagt:

    Huhu,
    Hab sie heute nachgebacken und sie sind die Mühe wert. Genau nach sowas fluffigen hab ich gesucht.

    Ich bin gespannt ob die morgen auch noch so lecker sind.
    Mein 2 jähriger verschlingt sie gerade und sagt immer „mehr, mehr“
    Also wenn dann morgen noch etwas übrig bleibt.
    Vielen Dank für das super Rezept.

    Liebe Grüße
    Jessica

  41. Renate sagt:

    Ich habe die Hörnchen noch mit Pflaumenmus gefüllt….mmmmmhhh…seeehr lecker. Wird es bestimmt noch öfters geben. Vor allen Dingen weil man sie gut am Vorabend vorbereiten kann.

  42. Bina sagt:

    Hallo ihr beiden,
    Ich habe die Rollen mittlerweile schon so oft gemacht, sie sind einfach mega lecker, so soft ? Meistens mache ich ganz kleine Rollen, so dass ich aus einer Portion Teig 64 Stück rausbekomme. Ein Teil bleibt pur für mich, ein Teil wird vor dem Rollen mit braunem Zucker und Zimt bestreut, für Junior und die anderen mit einer Nussschokocreme bestrichen. Wenn was übrig bleibt, ab in die Gefriertruhe, nach dem Auftauen schmecken sie wie frisch.
    Danke für dieses tolle Rezept. Wobei ich schon soviel von euch nachgekocht und gebacken habe, und alles war super. Macht bitte weiter so.

  43. Miriam sagt:

    Heute endlich mal ausprobiert, wollte ich schon so lange mal machen.
    Und sie sond wirklich „heavenly“
    Und sehen aus wie bei euch 🙂

  44. Nadja Wessel sagt:

    Das sind unsere absoluten Lieblingshörnchen. Hab ich schon so oft gebacken und schmecken immer wieder lecker. Und man kann sie auch super einfrieren und kurz aufbacken. Vielen Dank für das tolle Rezept.

  45. Anonym sagt:

    Kann man die auch vorbereiten und am nächsten Tag backen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Habne wir selber noch nicht gemacht. Andere Leser ja. Aber dann waren sie wohl nicht ganz so fluffig. LG

  46. Daniela Riefling sagt:

    Die sind wirklich super! Man kann sie sogar schon am Tag vorher backen und gut abdecken. Sind am nächsten Tag noch wie frisch gebacken. Das Rezept ist einfach toll!

  47. Jennifer sagt:

    Dieses Rezept muss ich unbedingt ausprobieren. Ich habe so eine große Auflaufform nicht, kann ich die Röllchen auch aufs Backblech legen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, kannst du.

  48. Sibel sagt:

    Hallo Manu und Joelle,
    diese Hörnchen sind der Wahnsinn! Also, von vorne. Aufwendig finde ich die Zubereitung nicht, also nicht wenn man den Teig vorher vorbereitet (ein Tag vorher oder vor der Arbeit) und dann zubereitet. Sie sind mega lecker und werden definitiv nochmal gebacken.! Danke, dass ihr immer so tolle Rezepte teil. Liebe Grüße

  49. Jessi sagt:

    Hallo. Ich vertrage keinen Weizen.
    Nehme ich dann statt Weizenmehl 550, das 812 Dinkelmehl oder lieber das normale
    630?
    LG Jessi

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, dann würde ich 630 nehmen.

  50. Tina sagt:

    Danke für dieses tolle Rezept. Ich habe sie gestern das erste Mal gemacht… Und was soll ich sagen? Ich muss heute direkt die nächste Ladung backen 🙂
    Habe gerade erst gemerkt, dass ich die Butter vorm zusammen Rollen vergessen habe, tut dem Ganzen aber keinen Abbruch. Sie waren einfach himmlisch 🙂

  51. Katrin sagt:

    Hallo ☺️
    ich habe keinen Ofenzauberer…der Teig geht gerade für 1,5-2h…ich nehme dann ein normales Backblech. Soll ich das fetten oder besser Backpapier darunter machen? Bin mir nicht so sicher, da das Teig ja doch etwas klebrig ist.

    Vielen Dank für Eure Hilfe…LG Katrin

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, dann bitte Backpapier verwenden. LG

  52. Steffi sagt:

    Oh mein Gott, sind die lecker!!!! 😋 Unglaublich fluffig und soooo lecker. Da lohnt sich definitiv der Zeitaufwand! Ich bin begeistert!

  53. Beate Wachsmann sagt:

    Hallo zusammen,

    Ein tolles Rezept was definitiv süchtig macht und zum mehrmaligen backen inspiriert.
    Danke und macht weiter so.

  54. Silke Hien sagt:

    Das beste Gebäck was wir je gegessen haben.Schnell gemacht und gerade eben meine Eltern damit verwöhnt. Schöne Ostern meine Lieben.

  55. Vanessa A. sagt:

    Ich hatte die Hoffnung, meiner Tochter morgen davon in die Schule mitzugeben.
    Leider haben die Hörnchen keine ganze Stunde überlebt…. alle weg! Jetzt muss ich wohl noch mal backen, für fünf Personen hat es für ein ausgiebiges Frühstück gereicht.

  56. Angela sagt:

    Seeehr lecker, Kompliment!

  57. Bettina sagt:

    Hallo!
    Ich mache eigentlich immer die Schnelle Version.
    Alles zusammenkneten,
    Formen und in Auflaufform legen,
    In den Kühlschrank ca. 24 gehen lassen und danach backen.
    Funktioniert super!

  58. Astrid sagt:

    Die Röllchen sind wirklich der Hammer! Auch am nächsten Tag sind sie noch schön fluffig!
    Ich hab das Rezept etwas aufgepimmt. Ich habe 30g Mehl durch Farina Bona ersetzt.
    Dadurch wurde der Teig etwas dunkler und etwas karamellig.

  59. Doris sagt:

    Kann ich die Röllchen auch als Brot backen? Wenn ja, bleibt dann die Backzeit gleich?

  60. Tanja sagt:

    Danke für das prima Rezept!! Sind auch sehr preisgünstig in der Herstellung für viele Gäste. Habe sie auch schon gefüllt, sehr soft und sehr begehrt. Also bei uns sind noch keine zum Einfrieren übrig geblieben. 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Manu & Joëlle Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.