Desserts & Sweets

Happy New Year Dessert

Happy New Year Dessert

Hallo Ihr Lieben,

Silvester gibt es natürlich nicht nur Herzhaftes, sondern auch etwas Süßes zu verzehren.
Dieses Mal gibt es ein Himbeer-Baiser-Mascarpone Dessert. Lecker!

Mit Wunderkerzen serviert, ein absolutes Highlight.

Ihr benötigt für 4-6 Portionen:

300 g TK Himbeeren
Saft 1 Zitrone
Mark 1 Vanilleschote
30 g brauner Zucker
Schluck Himbeergeist

250 g Mascarpone
250 g Magerquark
30 g Milch
1 TL Vanillezucker

außerdem:
70 g rosa Baiser
2 EL Zuckerperlen
optional essbarer Goldpuder

So geht´s:

Himbeeren in den Mixtopf geben, 4 Sekunden | Stufe 6 zerkleinern.

Zitronensaft, Vanillemark, Zucker und Himbeergeist zugeben, 3 Minuten | 80°C | Stufe 2 erwärmen und umfüllen.

Mixtopf spülen. Rühraufsatz einsetzen.

Mascarpone, Quark, Milch und Vanillezucker in den Mixtopf geben, 1 Minute | Stufe 3 cremig aufschlagen.

Nun abwechselnd Creme, Himbeerpüree und Baiser in Gläser schichten.

Mit Zuckerperlen und essbarem Goldpuder bestreut servieren.

X X , Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

9 Kommentare zu “Happy New Year Dessert

  1. Petra sagt:

    Mmmhh, das hört sich super lecker an, muss ich unbedingt mal ausprobieren. Ich liebe Himbeeren und Mascarpone…
    Liebe Grüße
    Petra

  2. Susanne Fennenkötter sagt:

    Hallo ihr Zwei,
    Eure Seite ist wirklich meeega!!!
    Habe schon einiges ausprobiert, alles superleicht 🙂
    Nun möchte ich für Sylvester dieses Dessert machen und hänge bei dem rosa Baiser…was nehmt ihr da, oder macht ihr den selber? Stehe gerade etwas auf dem Schlauch…
    Liebe Grüße aus Münster,
    Susanne

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Susanne, den haben wir so gekauft. Aber du kannst auch selber welchen machen. Einfach das Eiweiß mit Lebensmittelfarbe einfärben. Lg

  3. Katja sagt:

    Also dieses Dessert war eindeutig ein Schuss in den Ofen! Geht man nach Rezept vor, kann es niemals so aussehen wie auf dem Foto!
    Die Himbeermasse wird viel zu flüssig, die Creme dagegen ist recht fest, sodass man keine genauen Schichten bilden kann.
    Im Glas sieht mein Dessert jetzt aus wie gek***, sodass ich jetzt nochmal alles neu gemacht habe. Sehr Ärger!
    So wie ich es aus anderen Rezepten kenne, habe ich die gefrorenen Himbeeren jetzt einfach pur ins Glas getan- viel weniger Aufwand und besser zu Schichten!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Wirklich schade, dass das Rezept bei dir nicht funktioniert hat. Das tut uns sehr leid und ist ärgerlich.
      Zum Glück findest du auf unserem Blog noch unendlich viele Ideen.
      Wir Veröffentlichung nur Rezepte , die wir auch genau so zubereitet haben. Lieben Gruss

  4. Sabrina sagt:

    Hallo, also ich hab es etwas abwandeln müssen, da ich nur Mango zuhause hatte… aber Sau lecker.. von dem was ich jetzt probiert habe ist ja für heute Abend..? Mango hab ich extra ohne GEIST gemacht da meine Tochter ja auch mit isst? ist zwar etwas flüssig geworden, aber das tut dem ganzen nix aus… und der Geschmack zählt..

    Happy New Year ????
    ? Sabrina

  5. Anja sagt:

    Kann man dieses Dessert auch ein Tag vorher vorbereiten, oder weicht der Baiser auf?

  6. Caro sagt:

    Guten Morgen,
    ich habe dieses Dessert gestern serviert. Meine Familie war total beeindruckt!
    Bei der Herstellung dachte ich auch, dass die Soße zu dünn wird, aber wichtig ist, dass man sie abkühlen lässt.
    Dann wird sie wieder etwas fester. Ich habe dann noch gefrorene Himbeeren als Schicht eingebaut und die Himbeersauce darüber gemacht. Für die Kinder habe ich die Himbeersauce weg gelassen und nur gefrorene Himbeeren in die Gläser geschichtet.
    Ich habe das Dessert einen Tag früher gemacht und dann gekühlt.
    Alle waren begeistert. Ich mache dieses Rezept auf alle Fälle wieder, das Anrichten in den Sektgläsern sah sehr schick aus. Ganz liebe Grüße & ganz herzlichen Dank für die schöne Idee.

  7. Viki sagt:

    Hallo, das Dessert würde ich gerne an Silvester mache. Kann man den Himbeergeist durch etwas ersetzen? Hoffe auf baldige Rückmeldung 🙂
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page