Brot & Backwaren

Goldjungs | Knusprige Bäckerbrötchen

Goldjungs | Knusprige Bäckerbrötchen

Hallo Ihr Lieben ❤️

Lust auf Frühstück ?
Dann gibt es heute mal wieder eine leckere Brötchen-Variante. Wir mögen es besonders, wenn sie außen schön knusprig aber innen schön luftig weich sind.

Ihr benötigt für 9 Stück:

300 g Wasser
5 g frische Hefe
1 TL Honig oder Zucker
390 g *Baguette Mehl, Type T65 oder alternativ Mehl Type 550
70 g Hartweizengrieß ( Semola, zB. das *hier  )
1 TL *Salz, ca. 10 g ( z.B. unser Pink Flor de Sal *hier )
optional 1 TL *Weizengluten (z.B. dieses *hier )

ausserdem:
Öl zum Ausstreichen der Schüssel
Mehl zum Bestäuben

So geht´s:

Wasser, Hefe und Honig in den Mixtopf geben 3 Minuten | 37°C | Stufe 2 erwärmen., anschliessend 10 Minuten quellen lassen.

Restliche Teigzutaten zugeben, 5 Minuten | Teigstufe kneten.

Den Teig in eine mit Öl ausgeriebene Schüssel geben und abgedeckt mindestens 1.5 Stunden ruhen lassen.

Nach der Ruhezeit den Backofen auf 240°C Ober-Unterhitze vorheizen. Ich stelle dazu eine Alu Auflaufform mit *Lavasteinen auf den Herdboden. Das ist super für eine tolle Dampfentwicklung nachher.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, in 9 gleichgroße Portionen teilen.

Jeden Teigling rund wirken und anschliessend nach Belieben in eine längliche Form bringen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und abgedeckt mit dem Schluss nach oben 10 Minuten abgedeckt entspannen lassen.

Anschliessend die Teiglinge umdrehen, leicht bemehlen und der Länge nach einschneiden. Abgedeckt nochmal 30 Minuten ruhen lassen.

Die Backofen Temperatur auf 210°C reduzieren. Brötchen in den heißen Ofen geben, Wasser auf die Lavasteine geben und die Türe sofort schliessen.
Das Wasser habe ich mit einer Spritze vorher aufgezogen. So kann man es ganz einfach auf die Steine spritzen. Es dampft mächtig !

Alternativ eine ofenfeste Schale mit Wasser auf den Ofenboden stellen.

Nach 10 Minuten den Dampf | die Feuchtigkeit entweichen lassen, indem ihr die Ofentür kurz öffnet und wieder schliesst.

Die Brötchen für 20-25 Minuten goldbraun backen.

Tipp!
*Gluten verstärkt das Klebergerüst. Der natürliche Helfer ohne Zusatzstoffe sorgt für besseres Volumen und lockerere Krume bei Brot und Brötchen. Durch die Zugabe  kann die Backfähigkeit so verbessert werden, das etwas mehr Volumen erreicht werden kann.
Gerade bei roggenhaltigen Teigen, oder Vollkornteigen macht sich die Zugabe positiv bemerkbar. Wir nutzen es gerne.

☆ Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon und/oder Links zu Kooperationspartnern. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

38 Kommentare zu “Goldjungs | Knusprige Bäckerbrötchen

  1. bego sagt:

    hallo,
    die brötchen sehen lecker aus! ich bin auf der suche nach tmx brötchen, die auch noch am nächsten tag gut schmecken. wie ist es mit euren „goldjungs“ am nächsten tag? ich dachte die lavasteine verwendet man nur im gasgrill … machen die den unterschied?
    lg

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Wir essen unsere Brötchen nur frisch, kann ich leider nichts zu sagen. Tut mie leid. Dann würde ich sie eher einfrieren.

    2. Carmen Lukstein sagt:

      Hallo, die Brötchen sind Weltklasse. Da wir ein zwei Personenhaushalt sind, backe ich die Menge immer für zwei Tage. Ich lege die Brötchen einfach noch lauwarm in einen Gefrierbeutel und backe sie am nächsten Tag noch einmal auf. Sie sind dann genau wie am ersten Tag.
      Danke für dieses tolle Rezept.

  2. Tina sagt:

    Die Brötchen sind super lecker!
    Ich habe den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Sie sind super aufgegangen!

    Wir konnten es kaum erwarten bis sie fertig waren! Dieser Duft – herrlich!

  3. Soo Teng Adamiec sagt:

    Sehr leckere Brötchen, genau wie vom Bäcker. Danke für das Rezept.

    1. Sabine sagt:

      Wenn man sie über Nacht im Kühlschrank gehen lässt, auf wieviel reduziert man dann die Hefe?

      1. Manu & Joëlle sagt:

        Hallo, ich würde sie auf 5g reduzieren. LG

  4. Angela sagt:

    Bei mir sind sie leider nicht so schön aufgegangen. Kann das ggf. daran liegen, das ich mit 630 Dinkelmehl gearbeitet habe und statt einer Schale mit Wasser in den Backofen mit einer Wasserspritze gesprüht habe ? Geschmacklich waren sie super lecker . Vom Volumen eher Ciabattabötchen.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Angela, bei Veränderungen am Rezept kann ich leider nichts zum Ergebnis sagen. Wir geben euch alles so weiter, wie wir es zubereitet haben und präsentieren euch dann das Ergebnis. Unsere Brötchen sind super aufgegangen. Ich hoffe, beim nächsten Mal klappt es besser. LG

      1. Barbara sagt:

        Köstlich! Herzlichen Dank für das schöne Rezept! LG

      2. Jenny sagt:

        Sehr leckere Brötchen.

  5. Tanja sagt:

    Wie lange werden die Brötchen denn insgesamt gebacken? 30 Min, nach 10 Min die Backofentür öffnen und dann nochmal 20 Min fertig backen? Oder insgesamt nur 20 Min und da nach 10 Min den Dampf entweichen lassen?
    Danke schonmal für eure Antwort.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Tanja, insgesamt sind es 20-25 Minuten. LG

      1. Conny sagt:

        Hallo Manu, nach langem suchen hab ich nun die Lavasteine gefunden. Ich backe eure Rezepte sehr gerne. Muss ich die Lavasteine vorher abwaschen (sehen staubig aus) und geht das auch in Verbindung mit den Pampered Chef Produkten? Also Brötchen auf dem Stein und zusätzlich die Lavasteine?
        Liebe Grüße Conny

        1. Manu & Joëlle sagt:

          Hallo Conny, nein du musst sie nicht abstauben. Das ist normal so. Sie sidn insbesondere hilfreich, wenn man nicht mit PC backt. LG

  6. Hallo habt ihr sie schon mal mit Übernachtgarung gemacht ?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Natalie, nein noch nicht.

  7. Kim sagt:

    Wieviel Wasser gebt ihr denn auf die Lavasteine?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, etwa 60 ml.

  8. Jeannette sagt:

    Die Brötchen sehen ja toll aus. Da ich noch nie Brötchen gebacken habe, habe ich mal eine Frage. Wieviel Wasser kommt denn auf die Lavasteine und auf welche Schiene werden die Brötchen geschoben. Vielen lieben Dank im vorraus.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, wir nehmen etwa 60 ml Wasser. Einschub unteres Drittel. Gutes Gelingen!

  9. Jennifer sagt:

    Hallo Ihr Lieben,
    Ich verzweifle an diesem Rezept 🙁

    Ich weiß nicht wo mein Fehler ist.

    Der Teig ist eher flüssig, wenn ich den Teig auf das Mehl lege, dann „geht’s“ allerdings sind die Brötchen flach und gehen nicht auf,

    Das ist jetzt mein 3. Versuch.

    Alle 3 Versionen waren geschmacklich gut aber leider kein Foto wert da flach wie eine Flunder…

    Habe alles gemacht wie im Rezept… inkl Gluten und 550er Mehl,

    Vielleicht muss ich die Zutaten noch mal mit einer anderen Waage abwiegen…, hmmmmm

    Bisher hat immer alles von euch geklappt und war MEGA!!!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      hallo Jennifer, das ist natürlich jetzt schwer aus der Ferne zu beureilen. Aber gib nicht auf! Irgendwas muss ja anders bei dir sein, denn diese Brötchen wurden schon gaaaaanz oft nachgebacken mit Begeisterung. Flüssig ist der Teig auch eher nicht. Kontrolliere mal die Waage. LG

  10. Lucia sagt:

    Hallo ihr Lieben, nur eine kurze Frage. Kann ich statt Weizengluten auch Backmalz benutzen? Oder dann lieber ganz weglassen. Liebe Grüße Lucia

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Kannst du nutzen. LG

  11. Steven sagt:

    Sehr leckere Brötchen und sie sehen auch super aus! Danke für das Rezept.

  12. Maria sagt:

    Hallo,
    ich habe die Goldjungs jetzt zweimal nachgebacken, mit Backmalz sind sie besonders gut geworden.
    Was ich aber anmerken möchte – die Hefemenge im Rezept scheint mir nicht zu stimmen. Es sollen 5 g Hefe sein, das erschien mir doch sehr wenig und ich habe auf 10 g erhöht, was auch gut funktioniert hat.
    Auf eine Frage zur Übernachtgare wurde dann geantwortet, die Hefe auf 5 g zu reduzieren, das kann dann ja nicht mehr gehen.
    Im übrigen möchte ich mich für die vielen tollen Rezepte bedanken, die hier zur Verfügung stehen, ich probiere gerne neue Rezepte aus und freue mich immer über Anregungen und wertvolle Tipps.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Maria, wir bereiten sie immer 5 g zu, ohne Probleme 😉

      1. Maria sagt:

        Danke für die Antwort – ok, versuche ich vielleicht dann auch mal. Es kann eigentlich nur mehr Zeit zum Gehen brauchen, vielleicht auch noch besseren Geschmack geben durch die längere Reife.
        Zur Übernachtgare wären entsprechend dann wohl tatsächlich nur 2 – 3 g nötig.
        Diese leckeren Goldjungs werde ich bestimmt noch oft backen, z. B. mit Mohn bestreut und einem Stempel eingedrückt sehen sie richtig professionell aus.
        Alle guten Wünsche und weiter eine erfolgreiche Arbeit!
        Maria

  13. Steffi Dircks sagt:

    Hallo, ich habe leider keine Lavasteine. Wann muss die ofenfeste Schald mit Wasser in den Ofen gestellt werden? Schon beim Vorheizen oder erst mit den Brötchen? LG Steffi

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, wir geben sie schon beim Vorheizen in den Ofen. LG

  14. Martina sagt:

    Hallo, kann ich den Teig einfrieren oder vorbacken und einfrieren? Ich würde gerne Teig vorbereiten um spontaner zu sein.

  15. Korina Leist sagt:

    Hallo, benutzt Ihr die Lawasteine und den Zauberstein zusammen im Ofen.Ich dachte immer wenn man den Zauberstein benutzt brauch man nicht zusätzlich zu wässern.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Wir haben in der Kombination die besten Ergebnisse bekommen. LG

  16. Bine sagt:

    Ich muß jetzt mal was los werden! Die Brötchen sind der Hammer!!!! Danke für dieses Rezept ♥️
    Ich mache sie abends komplett fertig, stelle sie dann abgedeckt in den Kühlschrank und schiebe sie morgens nur noch in den Ofen. Klappt wirklich super.

  17. Antje sagt:

    Hab noch etwas Madre Leckerei dazu gegeben und einen Löffel Gluten- und 3x knetprogramm im MC plus. Mit der aBlumenspritze vorm Backen ordentlich nassgemacht und Backofen auf 250Grad vorgeheizt, ca 8 Minuten mit Dampf, dann auf 180 Grad ohne Damof fertiggebacken- super lecker!

  18. Susanne sagt:

    Könnte man alternativ zu den Lavasteinen auch einen „Heißen Stein“ benutzen? Ich habe noch einen von vor Urzeiten, den könnte ich auf den Boden legen.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, kann ich leider nicht beantworten. Kenne den heißen Stein nicht. LG

Schreibe einen Kommentar zu Tina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page