Aufstriche, Dips & Saucen, Festtage, zum Verschenken

Glühwein-Gelee

Glühwein-Gelee

Hallo Ihr Lieben,

Seid Ihr auch schon in Weihnachtsmarktstimmung ?  Schon alleine das Kochen des Glühwein – Gelees bringt Euch das Weihnachtsmarkt – Feeling in euer Zuhause. Hübsch verpackt auch ein nettes Mitbringsel rund um die Weihnachtszeit.

Ihr benötigt für 4 Gläser a ca. 250 ml

1 Bio Orange
500 g  Rotwein
4 Gewürznelken
3 Sternanis
3 Zimtstangen
400 g roter Traubensaft
350 g Gelierzucker, 3 : 1

 

So geht’s:

Orange heiß abwaschen, abtrocknen und mit einem Sparschäler die Schale sehr dünn abschälen.
Zusammen mit Rotwein, Gewürznelken, Sternanis und Zimtstangen in den Mixtopf geben, 10 Minuten | 100°C | Linkslauf | Stufe 2 kochen.

Umfüllen und ca. 2 Stunden ziehen lassen.

Rotwein-Gemisch durch ein Sieb zurück in den Mixtopf geben.

Traubensaft und Gelierzucker 10 Sekunden | Stufe 3 unterrühren, anschließend 12 Minuten | 100°C | Stufe 2 aufkochen.

Glühwein Gelee in heiß ausgespülte Gläser geben und sofort verschließen.

Tipp!
Hier haben wir zum Verschenken WECK – Gläser genommen. Da freut sich jeder Beschenkte drüber.

xoxo Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.
Print Friendly, PDF & Email

28 Kommentare zu “Glühwein-Gelee

  1. Sonja Mogck sagt:

    Mein Gelee ist total flüssig , obwohl über 4 Minuten gekocht hat .. Bestimmt sogar 5 Minuten .. Woran kann das liegen ? ?

  2. Anonym sagt:

    Wird das Gelee beim Abkühlen noch fest. lg

  3. Anonym sagt:

    Ja und es ist sooooooo gut!!!! ��

  4. Steffi sagt:

    Hallo ihr zwei ich möchte das Gelee an Weihnachten verschenken. Unsere Straße wartet schon darauf wieder etwas aus dem Thermomix zu bekommen ?
    Meine Frage kann ich da auch das Goldglitter rein machen von eurem neusten Rezept?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, kein Problem.

  5. Marita Hellmann sagt:

    Kann ich da auch meinen Goldglitter reingehen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Klar 😉

  6. Jenny Müller sagt:

    Gibt es vielleicht auch eine Möglichkeit das Gelee mit Kinderpunsch zu machen? Oder klappt das auch mit alkoholfreiem Rotwein?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Jenny, das sollte klappen. LG

      1. Jenny Müller sagt:

        Prima, vielen Dank

  7. Bettina sagt:

    Vielen Dank für das Rezept, welchen Rotwein habt ihr genommen? Trocken, halbtrocken oder lieblich? Oder ist das egal?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Bettina, da kannst Du Wein ganz nach deinen Vorlieben nehmen. Lieben Gruß

      1. Bettina sagt:

        Lieben Dank und schönes Wochenende??

  8. Susanne sagt:

    In der Küche riecht es wie auf dem Weihnachtsmarkt… super lecker! Danke für das Rezept

  9. Christel sagt:

    An dieser Stelle erst mal vielen Dank für die tollen Rezepte 🙂

    Ich habe noch eine Flasche Glühwein über, kann ich daraus auch das Gelee machen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja das klappt prima.

  10. Denise sagt:

    Wie lange ist das Gelee haltbar?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Wie Marmelade. Sauber gearbeitet monatelang.

  11. Tweetybine sagt:

    Ob man da noch bis zu dem Punkt Gelierzucker zufügen kommt? Befürchte es ist bis dahin schon ein leckerer Glühwein ?

  12. Anja sagt:

    Wofür verwendet ihr das Gelee?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Das ist eine leere Whisky Flasch von Cardhu. LG

  13. Petra sagt:

    Einfach herrlich das Gelee, bin begeistert! ?

  14. Doris sagt:

    Will das Gelee kochen.
    Hab Gelierzucker 2 : 1, kann ich
    den auch nehmen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Dann musst du das Verhätnis anpassen, steht ja alles auf der Packung

  15. Adriana sagt:

    Hallo 🙂
    Erstmal vielen Dank für eure super tollen Rezepte :-))))

    Den Rotwein kann ich ja durch Glühwein ersetzten wie ich eben in den Kommentaren gelesen habe…. der Rest der Zutaten bleibt aber so wie im Rezept beschrieben oder wird noch etwas weggelassen?

    Dankeschön 🙂
    Liebe Grüße
    Adriana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page