Festtage, Kuchen, Torten & Gebäck, zum Verschenken

Glückskekse

Glückskekse

Hallo ihr Lieben,

Glücklich sind die, die einen Glückskeks bekommen. Wir sind unseres eigenen Glückes Schmied und backen uns unsere eigenen Glückskekse.

Selbstgemacht und super lecker und mit ganz individuellen Glücksbotschaften versehen, sind sie auch ein tolles Geschenk und ein Klassiker an Silvester.  


Zutaten für ca. 20 Stück

3 Eiweiße (M)
1 Prise Salz
60 g gesiebten Puderzucker
40 g weiche zerlassene Butter
60 g Weizenmehl, Type 405
1/4 TL geriebene Zitronenschale

Außerdem optional:
Zartbitterschokolade, geschmolzen
weiße Schokolade, geschmolzen
Zuckerperlen
essbarer Glitzer

So geht´s:

Ca. 20 Papierstreifen (à ca. 6 x 1 cm) mit Glücksbotschaften beschriften und zur Seite legen.

Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.

Eiweiße mit Salz hinzufügen, ca. 1 Minute |  Stufe 4 halbsteif schlagen. Mit dem Spatel alles vom Rand nach unten schieben.

Rühraufsatz entfernen.

Puderzucker, Butter und Mehl und Zitronenschale hinzugeben, 30 Sekunden | Stufe 4 mischen, mit dem Spatel vom Rand nach unten schieben, nochmal 20 Sekunden | Stufe 4 mischen.

Den Teig umfüllen und 10 Minuten quellen lassen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mithilfe eines Glases Bleistiftkreise von ca. 8 cm Durchmesser vorzeichnen.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Ca. 1,5 gestr. TL des Teiges auf jedem Kreis dünn verstreichen.
Wichtig ist, immer nur 3-4 Kekse auf einmal zu backen, da sie nach dem Backen sofort zusammengeklappt werden müssen. 

Kekse nun ca. 5-10 Minuten backen, bis die Ränder goldgelb sind, so gerade Farbe bekommen.

Teigkreise sofort mit einer Palette vom Blech lösen, die Glücksbotschaften jeweils in der Mitte platzieren und noch im warmen Zustand zügig zu Glückskeksen formen. Vorsichtig heiß! Sobald sie leicht abkühlen, klappt das schon nicht mehr…

Dazu den Teig rasch zur Mitte umklappen und zu Halbmonden formen, den Rand leicht andrücken.

Für die Sichelform den Glückskeks über den Rand von einem Glas oder Schüssel hängen und vollständig auskühlen lassen.

Auf diese Weise weitere Glückskekse herstellen.

Die Glückskekse können je nach Belieben noch in Schokolade getunkt und verziert werden.

Tipp!
Wir nutzen gerne die Botschaften von Glückskekesen, die wir zB vom China Imbiss etc. bekommen haben.

Wenn die Kekse zu kalt werden, brechen diese beim Falten. Daher zügig zu Glückskeksen formen. Sollten die kalten Kekse zu weich sein, sind diese zu wenig gebacken.

Alles Liebe,
Manu und Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: