Hauptgerichte & Beilagen

Glasierter Coca Cola Braten

Glasierter Coca Cola Braten

Hallo Ihr Lieben ❤️

Zart, saftig und süß kommt dieser Braten daher: Cola Braten ein typisch amerikanisches Rezept
Die Kombination herzhaft und süß ist einfach unschlagbar. Die Amerikaner lieben dieses unwiderstehliche Duo. Typischerweise ist der Colabraten ein Gericht aus Rind- oder Schweinefleisch.
Zart im Biss, außergewöhnlich im Geschmack – das ist der Colabraten. Was nach einem schlechten Scherz klingt, ist tatsächlich super lecker !
Cola ist eines der beliebtesten alkoholfreien Getränke zum Fleisch. Spritzig, erfrischend, süß: Dieser Kontrast zum Fleisch macht es perfekt. Cola bringt hier den unvergleichlichen Geschmack.
Durch den Zucker und enthaltene Säure in der Cola wird das Fleisch besonders mürbe. Daher wird selbst das zäheste Stück mit dieser Methode butterweich.

Hier ist unsere Version für euch

Ihr benötigt für ca. 2 kg Fleisch:

2 Knoblauchzehen
2 rote Zwiebeln
1 Möhre
1 kl. getrocknete Chilischote, rot
30 g Olivenöl
2 kg Braten | bestenfalls Schweineschulter oder Rinderbraten – Rinderbrust Salz & Pfeffer
240 g Coca-Cola
40 g brauner Zucker
60 g Sojasauce
70 g  BBQ Sauce
2 EL Worcestersauce, ca. 25 g
2 EL dunklen Balsamico, ca. 30 g
1 EL Senf
1/2 TL schwarzer Pfeffer
1 TL Thymian, getrocknet
1/2 TL Zitronensaft
1/4 TL Paprika

Glaze:
1 EL Butter
30 g brauner Zucker
1 gestr. EL Speisestärke
1/4 TL Senf
3 EL dunklen Balsamico
80 g Cola
1 TL BBQ Sauce
1/8 TL Salz
1/8 TL schwarzer Pfeffer

So geht´s:

Knoblauchzehen, Zwiebeln, Möhre und Chilischote in den Mixtopf geben, 5 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern.

Öl zugeben, 3 Minuten | 120°C | Stufe 1 dünsten.

Restliche Zutaten für die Marinade zugeben, 5 Minuten | 100°C | Stufe 1 aufkochen und das Fleisch damit 24 Stunden marinieren, über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 175°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Fleisch aus der Marinade heben, etwas trocken tupfen. Salzen und pfeffern und von allen Seiten kräftig anbraten. Die Marinade aufheben.

Fleisch in einen Schmortopf legen, aufgefangene Marinade zugießen und im heißen Ofen ca. 2 bis 2.5 Stunden  garen. In dieser Zeit einmal wenden.

Für die Glaze die Zutaten in den Mixtopf geben, 10 Minuten | 100°C | Stufe 1 aufkochen.

Die letzte halbe Stunde den Deckel abnehmen und mit der Glaze einige Mal einstreichen. Rest der Glaze zum Bratensud zugeben und verühren. Nach Belieben mit Speisestärke andicken.

Tipp!
Das Fleisch muss nicht angebraten werden. Doch wir lieben Röstaromen.
Die Glaze könnt ihr auch weglassen, wir lieben sie !
Die Garzeit richtet sich nach der Dicke eures Fleischstücks.
Die klassische Cola eignet sich am besten, Light Varianten können hier leider geschmacklich nicht mithalten. 

☆ Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon und/oder Links zu Kooperationspartnern. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

33 Kommentare zu “Glasierter Coca Cola Braten

  1. Nicole sagt:

    Hallo
    Kann man diesen Braten auch im Crockpot machen?
    Lg Nicole

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, kann man

      1. Helga sagt:

        Welche Einstellungen beim Slowcooker würdet ihr nehmen?

        1. Manu & Joëlle sagt:

          Hallo, Stufe LOW neun bis zehn Stunden garen.

  2. Julia sagt:

    Das klingt lecker und wird sicher bald ausprobiert! Vielleicht sogar schon am Wochenende, wenn kein Grillwetter ist. Was isst man denn typischerweise als Beilagen dazu ?

    1. Maren sagt:

      Wir essen immer Kroketten dazu 😊 sehr sehr lecker

  3. Danny sagt:

    Hallo ihr 2,
    das sieht sehr lecker aus. Welches Fleisch habt ihr genommen?

    Danke und viele Grüße

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, steht im Rezept 😉 Schweineschulter.

  4. Anja sagt:

    Kann ich den auch im Römertopf machen? Und muss er vorher Gewässert werden? Liebe Grüße Anja

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Mit dem Römertopf kennen wir uns leider nicht aus.

  5. Was macht Ihr Lieben als Beilage dazu?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, am liebsten Kartoffelpüree.

  6. Silke sagt:

    Gab’s bei uns letzten Sonntag und war wirklich mega lecker. Sehr zart und mit super leckerer Soße!

  7. Melanie sagt:

    Freitagabend bereits eingelegt und Sonntag gemacht. Gerade verzehrt und für megalecker befunden. Am Anfang waren wir etwas skeptisch wegen des vielen Zuckers und der Süße. Aber ist gar nicht zu süß und passt perfekt zum Kartoffelpüree.

  8. Kerstin Hott sagt:

    Hallo
    könnte man auch Schweinerücken nehmen, oder würde das zu trocken?
    Dankeschön

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Kerstin, nehmen wir auch gerne. Dann die Garzeit verkürzen.

  9. Stefanie sagt:

    Halli Hallo
    Hat das schon mal jemand quasi wie pulked chicken mit Subway Baguette und Coleslaw gemacht?

  10. Meike sagt:

    Mal wieder ein Mega-Rezept von euch mit Geling-Garantie. Von der ganzen Familie für sehr lecker befunden. Vielen Dank dafür

  11. Dagmar sagt:

    Hallo ihr zwei, da wir nur zu zweit sind möchte ich die Zutaten halbieren. Muss ich dementsprechend auch die Zeit halbieren?
    Schon jetzt vielen Dank für Eure Antworten. Würde den Braten gerne zum Wochenende machen ; – )

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, die Kochzeit | Garzeit belibt ziemlich die Gleiche. Einfach zwischendruch ein Auge drauf werfen. Gutes Gelingen !

  12. Annika sagt:

    Kann man dafür auch Spareribs nehmen? Oder funktioniert das nicht?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Das haben wir noch nicht probiert. Kann ich mir aber gut vorstellen. LG

  13. Birgit sagt:

    Wow, superlecker mit Schweinehals, ganz zart. Den Rest gabs gerade als „Pulled Pork“ als Burger. Wahnsinnig lecker!

  14. Alice sagt:

    Hallo,

    der Cola Braten hört sich sehr interessant an.
    Bekommt man denn genug Sauce?
    Wenn ich die Flüssigkeitsangaben lese, hört sich das nach wenig Sauce an.

    Danke vorab!

  15. Yvonne Hogrebe sagt:

    Hallo
    Welche Gemüse / Salat Beilage würde denn dazu passen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Wir essen genre Brokkoli dazu

  16. Isabell sagt:

    Super lecker!!!Richtig gut!Schon mehrmals gemacht und jedes mal für gut befunden.

  17. Michaela Behrend sagt:

    Herrlich, das Rezept habe ich heute mit Rindersteaks gemacht. Der Duft zieht alle in die Küche. Ab sofort wird das hier im Repertoire aufgenommen.
    Lieben Dank für das tolle Rezept,
    Michaela

  18. Sonja sagt:

    Hallo!

    Kann ich den Braten auch länger marinieren? Ich bekomme ihn schon morgen am 23.12. und will ihn dann am 26.12. servieren. Kann ich ihn dann morgen (23.12.) schon in die Marinade legen?

    Liebe Grüße Sonja

    Schöne Weihnachten

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, so lange vorher haben wir es noch nicht gemacht. Denke aber, dass das kein Problem ist. Gut kühlen ! LG

  19. Christian Tonhäuser sagt:

    Versuche derzeit das Rezept in einem Dutch Oven nachzukochen.
    Erst auf dem Gasgrill das Fleisch im Dutch Oven schön anbraten, dann geht es gleich ab in den Backofen zum Schmoren.

    Dazu wird es wohl Kartoffeln und Salat geben – klassisch eben.

    Freue mich schon auf heute Abend. 🙂

    1. Christian sagt:

      Nachtrag: Es war grandios!
      Das Fleisch ist beinah von allein zerfallen und die Soße war ein Traum.

      Gibt es definitiv bald wieder… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: