Hauptgerichte & Beilagen, Veggie

Gemüsepuffer

Gemüsepuffer

Hallo ihr Lieben,

YAY, unsere Veggie Gemüsepuffer sind bei euch sowas von beliebt.
Es wundert uns aber auch nicht: Es sind goldbraune, knusprige Puffer, vollgepackt mit buntem Gemüse und Kräutern.
 
Super easy, ganz ohne Fleisch und so gut, dass sie wirklich alle lieben. Sogar unsere Männer, die eher immer ein schnönes Stück Fleisch auf dem Teller bevorzugen.

Zubereitungszeit ca. 25 Minuten
Ihr benötigt für ca.12 Stück, je nach Größe:

3 Zweige Petersilie
450 g Zucchini
200 g Möhren
1 große Kartoffel, ca. 150 g
1 Zwiebel
3 Eier (M)
60 g Haferflocken
60 g Paniermehl
1 Spritzer Zitronensaft
1 TL Sojasoße
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1 Prise Muskat

Außerdem:
Neutrales Öl zum Ausbacken

So geht´s:

Petersilie in den Mixtopf geben, 3 Sekunden | Stufe 8 zerkleinern. Mit dem Spatel vom Rand nach unten schieben.

Zucchini, Möhren, Kartoffel und Zwiebel in den Mixtopf geben, 5 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern.

Eier, Haferflocken, Paniermehl, Zitronensaft, Sojasoße, Salz, Pfeffer und Muskat zugeben, 20 Sekunden | Linkslauf | Stufe 4 unterrühren.

In einer Pfanne Öl erhitzen, je 2 EL des Pufferteigs ins heiße Öl geben und von beiden Seiten bei mittlerer Hitze goldbraun braten.

Puffer auf Küchenpapier abtropfen lassen und heiß servieren.

Tipp!
Bei Wenden der Puffer müsst ihr behutsam sein, da sie nicht sehr kompakt sind, sondern locker.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

14 Kommentare zu “Gemüsepuffer

  1. Elamaus sagt:

    Hallöchen
    Könnt ich die Kartoffel mit irgendwas anderem ersetzen ?

    1. Mila sagt:

      Die wurden gestern sofort ausprobiert.. Sehr lecker! Allerdings habe ich ein Ei mehr in den „Teig“ gemischt. So waren sie zumindest ein wenig kompakter… Vielleicht wäre ein 4. noch besser gewesen 😀 aber es hat schon gut geklappt.. Mal was anderes <3

      Wie sind denn so die Nährwerte?

      Die Kartoffel wollte ich anfangs durch eine Süßkartoffel ersetzen, habe mich dann aber dazu entschieden, mich für das erste Mal an das "Originalrezept" zu halten 🙂

      Das mit der Stoneware wäre vielleicht auch eine gute Idee!

      1. Manu & Joëlle sagt:

        Hallo MIla, zu Nährwerten können wir leider nichts sagen. Tut mir leid. LG

    2. Jens sagt:

      Die Kartoffel kann man auch durch Sauerkraut ersetzen. Muss man allerdings mögen. LG

  2. InNi sagt:

    Gibt es eine gute Alternative zu Zucchini? Die mag bei uns leider keiner 🤔

  3. Bettina sagt:

    Klingt lecker! Habt ihr die auch schon mal auf der Stoneware gemacht? Dann bräuchte ich die ja vielleicht nicht wenden wenn sie nicht so kompakt sind. LG

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Nein, haben wir noch nicht. LG

  4. Kerstin sagt:

    Hört sich sehr lecker an. Könnte ich die auch im Backofen bruzzeln und mir dadurch das Bratfett sparen?
    LG
    Kerstin

    1. Heide sagt:

      Ich habe mir grad die Frage gestellt, ob die auch in der Heißluftfritteuse gingen, aus dem selben Grund. Weil ich das Fett gern sparen würde.

  5. Katja sagt:

    Was gibt’s bei euch zu den Gemüsepuffer?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ein Dip. Sehr gerne unseren Harisa Dip aus Family and Friends

  6. Annette sagt:

    Wir haben sie im eingeölten Waffeleisen gebacken, dann fallen sie nicht auseinander

  7. Sylke H. sagt:

    Schmeckte heute sehr lecker👌,zusammen mit Kräuterquark gegessen. Konsistenz ist etwas weich,etwas Kartoffelmehl noch darunter vermengt. Puffer lieber etwas klein halten,dann lassen sie sich auch gut wenden.

  8. Tina sagt:

    Kann ich denn die Sojasauce weglassen oder durch etwas anderes ersetzen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: