Desserts & Sweets

Fluffige Apfelpfannkuchen

Fluffige Apfelpfannkuchen

Hallo ihr Lieben,

Die Apfelpfannkuchen von Oma sind immer die Besten! Und wir sind echt happy, dass sie uns dieses Rezept vererbt hat. Sie waren bei uns immer so beliebt, dass es sie nahezu wöchentlich gab. Sie gab immer steif geschlagenes Eiweiß hinzu. Eiweiß hat den Effekt, dass es die Pfannkuchen  so richtig schön fluffig macht. Wenn dann noch knackige Äpfel zukommen, hüpft unser nochmal so hoch.

Zutaten für ca. 12 Stück:

4 Eier (M)
400 g Weizenmehl, Type 405
400 g Milch
100 g Mineralwasser mit Kohlensäure
80 g Rohrohrzucker
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Äpfel, z.B Elstar

außerdem:
Öl zum Ausbacken
Zucker zum Bestreuen

So geht´s:

Eier trennen.

Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.

Eiweiß in den fettfreien Mixtopf geben, 4 Minuten | Stufe 3.5 steif schlagen und umfüllen.

Rühraufsatz entfernen.

Eigelb, Mehl, Milch, Wasser, Zucker, Vanillezucker und Salz in den Mixtopf geben, 40 Sekunden | Stufe 4 verrühren und in eien Schüssel umfüllen.

Den Eischnee zugeben und unterheben.

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke oder Spalten schneiden, ebenso unter den Teig heben und für 10 Minuten ruhen lassen.

Eine beschichtete Pfanne mit etwas Öl bei mittlerer Hitze erwärmen und Pfannkuchen portionsweise backen.

Pfannkuchen nach Belieben mit Zucker bestreut servieren.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

25 Kommentare zu “Fluffige Apfelpfannkuchen

  1. Anica sagt:

    Wow!!! Super lecker… Die Kinder wollen morgen direkt wieder welche haben 😍👍🏻

  2. Sina sagt:

    Gab es heute. Sie sind mega lecker. Danke für die Weitergabe eures Familienrezeptes.

  3. Sandra sagt:

    …und mit etwas Quark wird der Teig noch fluffig-fluffiger 😉

  4. Martina sagt:

    Hallo 👋 sind mega lecker 😋 und super fluffig . Danke für das Rezept 👍🏻 Meinen beiden 🐭 (4 und 1,5) hat es geschmeckt. Was will man mehr.

  5. Daniela sagt:

    Ihr Lieben!
    Das sind die besten Pfannkuchen die ich je gemacht und gegessen habe!
    Auch mein Mann war begeistert!
    LG

  6. Jutta sagt:

    Super lecker!!! Wird es bestimmt noch öfter geben. Mein Mann und mein Sohn waren auch total begeistert.
    Danje für das tolle Rezept.

  7. Biggi sagt:

    Gab es gestern Abend. Super lecker. LG

  8. Elke Staroszik sagt:

    Wirklich super lecker, mache ich jetzt nur noch nach diesem Rezept.

  9. Tine sagt:

    Kann man statt Rohrzucker auch normalen Zucker nehmen? Hab Rohrzucker grade nicht da!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, kannst du.

  10. Rebecca sagt:

    Liebe Manu,
    Einfach super lecker!!!
    Vielen Dank fürs Teilen des Rezeptes!!!
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.

  11. Dagmar sagt:

    Hallo ihr Lieben!

    Ich hoffe, ihr seid gesund und munter. Wie schön, wenn das Kochen und Backen uns in diesen Zeiten als Hobby den Tag verschönert!

    Solche Apfelpfannkuchen hat meine Oma auch immer gebacken, und nun backe ich sie. Nur mit kleinen Abwandlungen:

    Den Pfannkuchen selbst mache ich ohne Zucker und Vanillezucker.
    Erst, wenn der Pfannkuchen in der Pfanne ist, wir ein geschälter Apfel in dünne Scheiben geschnitten und direkt in den noch flüssigen Teig in der Pfanne gegeben.

    Die fertigen Pfannkuchen werden gestapelt und ganz wichtig ist, dass man sie jeweils gut mit Zucker bestreut. Durch die Hitze der Apfelstücke karamellisiert der Zucker darüber und das ergibt einen himmlischen Geschmack.

    Wenn man vielleicht sogar noch eine 2. Person hat, die die Äpfel schält und in dünne Scheiben schneidet, macht es nich mehr Spaß und man muss sich nicht so beeilen, damit die Apfelscheiben nicht braun werden.

    Eine bessere (leckerere!) Methode gibt es für mich nicht – und für diese Pfannkuchen lasse ich jede Pizza stehen.

    Ganz liebe Grüße und bleibt gesund!!!

    Dagmar

  12. Victoria sagt:

    Ooohhh!! das Rezept ist super! Werde die Pfannkuchen jetzt immer so machen. Bin im Moment auf der Suche nach schnellen Rezepten – jetzt wo die Kinder länger zu Hause sind 🙄 und ich auch Mittags was fertigen muss. Gestern gab es das Paprika-Sahne Hähnchen. Auch wirklich Klasse!!
    Vielen Dank 🙋

  13. Tanja sagt:

    Ich habe die Pfannkuchen heute das 1. Mal gemacht 👍🏼😉. Die sind wirklich super lecker 😋 . Kann ich nur weiterempfehlen.
    Vielen lieben Dank für die tollen Rezepte 🙏.
    Lg Tanja

  14. Yvonne sagt:

    Hallo ihr lieben.
    Das reuwot hört sich lecker an und wird am we ausprobiert. Trotzdem eine frage: kann man die Äpfel auch am Anfang im tm zerkleinern (geht schneller…wichtig bei 2 kleinen rabauken😉)oder wird es dann zu matschig?
    Lg und eine schöne Woche,yvonne

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Yvonne, kannst du.

  15. Tanja sagt:

    Hab das Rezept jetzt auch zum zweiten Mal gemacht, und beim zweiten mal die Äpfel in ganz kleine Würfel geschnitten und direkt in Teig…. war mega lecker und auch kalt schmecken sie hervorragend! Danke für das Rezept musste es auch schon weitergeben 😉

  16. Ekaterina sagt:

    Es sieht richtig lecker aus! 😋

    Kann ich anstatt Weizenmehl auch Dinkelmehl dafür nehmen? Oder verändert sich die Konsistenz dadurch? 😳

    LG

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, in der Regel kannst du immer Weizenmehl mit Dinkelmehl 630 austauschen. LG

  17. Claudia Bosch sagt:

    Gab es heute … super lecker!

  18. Julia sagt:

    Soooo lecker!

  19. Barbara sagt:

    Kann man dir Pfannkuchen auch im Waffeleisen ausbacken?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Barbara, das haben wir noch nicht probiert. LG

  20. Tanja Froehlich sagt:

    Super lecker dieses pfannkuchen Rezept ist der Hammer 🤗 lg Tanja ⭐⭐⭐⭐⭐⭐

  21. Kathi Leinberger sagt:

    Die waren super lecker , tolles Rezept , vielen Dank dafür 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: