Kuchen, Torten & Gebäck

Flammende Herzen

Flammende Herzen

Hallo ihr Lieben ,

Flammende Herzen“, die gab’s schon früher immer bei unserem Bäcker, meist waren sie mit Nougat gefüllt. Sie sind eine Kombination aus zart schmelzendem Mürbeteig, der auf der Zunge zergeht und einem Schokoladenguss …einfach himmlisch!

Zutaten für ca. 12 Stück, je nach Größe:

120 g Zucker
300 g sehr weiche Butter
2 TL Vanilleextrakt, z.B. unseres hier
1 Prise Salz
Abrieb einer Bio-Zitrone
2 Eier (M)
350 g Weizenmehl, Type 405
50 g Speisestärke
1/2 TL Backpulver

außerdem:
200 g Zartbitterkuvertüre

optional
Marmelade oder Nuss-Nougat-Creme

So geht´s:

Den Backofen auf 160°C Heißluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Zucker in den Mixtopf geben, 10 Sekunden | Stufe 10  pulverisieren.

Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.

Butter, Vanilleextrakt, Salz, Zitronenabrieb und Eier in den Mixtopf geben, 5 Minuten | Stufe 3.5 cremig aufschlagen. Es sollte eine homgene Masse sein, nicht grisselig. ansonsten noch weiter rühren.

Rühraufsatz entfernen.

Mehl, Speisestärke und Backpulver zugeben, 30 Sekunden | Stufe 5 unterrühren.

Den Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und flammende Herzen auf die vorbereiteten Backblech spritzen, im heißen Ofen ca. 12-15 Minuten goldbraun backen.

Das Gebäck gut auskühlen lassen.

Für die Dekoration die Kuvertüre in Stücken in den Mixtopf geben, 10 Sekunden | Stufe 8 zerkleinern, anschließend 4 Minuten | 50°C | Stufe 2 schmelzen.

Mit dem Spatel alles vom Rand nach unten schieben und weitere 2 Minuten | 50°C | Stufe 2 schmelzen und in eine Schüssel umfüllen.

Jedes Gebäckstück nun vorsichtig mit der Hälfte in die geschmolzene Schokolade tunken. Abtropfen lassen, auf Backpapier geben und trocknen lassen.

Flammende Herzen in einer gut schließenden Dose kühl aufbewahren.

Tipp!
In einer Keksdose halten sie sich etwa 4 Wochen.

Nach Belieben können auch immer zwei Gebäckstücke mit etwas Marmelade oder Nougat zusammen gesetzt werden.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Alle mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate-Partnerlinks: Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte. Kauft ihr das Produkt über diesen Link, bekommen wir für unsere Empfehlung eine kleine Provision. Für euch ändert sich nichts am Preis. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

16 Kommentare zu “Flammende Herzen

  1. Marianne sagt:

    Ich backe gerade die Flammenden Herzen. Seid Ihr sicher, dass 300 g Butter korrekt ist? Die Kekse ließen sich zwar gut auf das Backblech spritzen, aber jetzt -beim Backen- schwimmen sie im Fett, werden nicht dunkel, obwohl das 1. Blech bereits 5 Min. länger backen durfte.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, absolut sicher! Schon mehrfach gebacken. Hier schwimmt nichts im Fett.

    2. Janet sagt:

      Ich habe sie auch gerade im Ofen. Und leider läuft auch das Fett nur so raus. 🙄

      Bei mir könnte es daran liegen das ich Margarine verwendet habe?! Habe vorhin beim einkaufen die Butter vergessen. 😔Mal sehen wie es aussieht wenn die Backzeit vorbei ist.

  2. Simone sagt:

    Hallo ihr Lieben! Das Rezept möchte ich unbedingt zur Konfirmation meines Sohnes ausprobieren. Wahrscheinlich brauche ich zum Spritzen des Teiges eine ziemlich dicke Spritztülle, oder? Danke für einen Tipp und eure immer so tollen Anregungen und Ideen. Weiter so!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Du brauchst eine Sterntülle. Wir nutzen den Spritzbeutel von Pampered Chef

  3. Nicole A. sagt:

    Hallo, ich freue mich das ihr dieses Rezept eingestellt habt. Werde ich direkt ausprobieren. Meine Frage: kann ich statt Vanilleextrakt auch Vanillearoma nehmen? Vg Nicole

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Kannst du sicher. Aber wie intensiv das Aroma ist, weiß ich leider nicht.

  4. Jessica Linnemann sagt:

    Muss ich bei den Herzen zwei „ZickZack“-Reihen dicht nebeneinander setzen? Oder wie bekommt man dieses Muster hin?
    Vielleicht könntet ihr bei nächster Gelegenheit mal ein Vide in eurer Story dazu posten?

    LG

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Richtig, von oben nach unten zickzack.

  5. Carola sagt:

    Gesehen und direkt ausprobiert. Die flammende Herzen sind der absolute Wahnsinn. Die ganze Familie war restlos begeistert – inklusive Papa… Und das muss was heißen. Wird es definitiv öfter geben.😍
    Ich habe 20 mittelgroße gefüllte flammende Herzen rausbekommen.

    Danke Euch für das tolle Rezept! 🙂

  6. Tanja Batzler sagt:

    Ihr Lieben,
    ich habe die Flammende Herzen gestern gebacken und sie sind fantastisch gelungen. Ich bin genau nach Rezept vorgegangen. Mann und Kind sind völlig begeistert, denn schließlich schmecken die Herzen nicht bei jedem Bäcker ;-), jetzt aber können sie jederzeit zu Hause gebacken werden.
    Danke für das wirklich tolle Rezept!
    Liebe Grüße,
    Tanja

  7. Jasmin sagt:

    Hallo und danke für das tolle Rezept! Ich war schon als Kind unglaublich großer Fan von flammenden Herzen und habe sie jetzt dank euch wieder entdeckt. Ich habe das Rezept letztes Wochenende mal ausprobiert, allerdings hatte ich kein Vanillearoma da, sondern nur eine Vanilleschote. Ich habe etwa 2/3 des Vanillemarks verwendet und fand den Geschmack genau richtig.

  8. Svenja sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe die Kekse gleich nachgebacken und sie sind ein Träumchen, wie vom Becker.
    Ich habe sie ungefüllt gelassen und auch nicht in Schoki getaucht und sie waren „nackig“ 🙂 schon der Hit. Könnte man einem nach dem anderen so wegknuspern 😀

    Liebe Grüße P.S. Eure App ist der Knaller

  9. Astrid sagt:

    Hallo ihr Thermifans,
    hab gestern Abend ( Frustbacken wegen Coronaumständen) die Herzen produziert und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, jamjam…. Hatte zwar auch nach einiger Zeit das austretende Fett (Butter) aber das lag sehr wahrscheinlich daran, das ich den kompletten Teig in den Spritzbeutel gegeben habe und meine warmen Hände dann die Butter geschmolzen haben… (es trofte wirklich…) Trotzdem sind die Herzen gut geworden, aber die ersten, wo der Teig noch nicht so warm war, hatten die bessere Konsestenz. Ich habe dann heute 3 liebe Menschen beglückt und alle waren begeistert. Ich auch:-))) Danke für das Soulfoodrezept!

  10. Sybille Jakob sagt:

    Hallihallo,
    habe heute zum ersten Mal die Flammenden Herzen gebacken und alles haargenau nach Anleitung- hochwertige Butter verwandt und ich muss auch sagen das die Butter sich von den restlichen Zutaten abgetrennt hat und ausgelaufen ist. Die Herzen sehen aus wie Spritzgebäck an Weihnachten- hubbelig und uneben nicht so schön cremig wie auf euren Bildern.
    Hat jemand einen Tipp für mich ?
    Ist die evt Butter zu warm gewesen ( Zimmertemperatur hatte sie )
    LG Sybille

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Sybille, leider habe ich hier keinen Tipp. Einige berichten davon und bei anderen klappt es einwandfrei. Alle Zutaten sollten die gleiche Temperatur haben und solange vermengt werden, bis es schön verbunden ist. Drücke die Daumen, solltest du es mochmal probieren. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page