Bücher, Kuchen, Torten & Gebäck, Unsere Lieblingsrezepte

Espresso-Schoko-Torte

Espresso-Schoko-Torte

Hallo ihr Lieben,

Diese schokoladige Torte mit Kaffeegeschmack ist bei unseren Gästen sehr sehr gut angekommen.
Sie ist einer unserer Lieblingstorten und liegt überhaupt nicht so schwer im Magen, wie man glaubt.
Die Mischung aus dreierlei Schokolade mit einem Hauch Espresso harmoniert hervorragend.
Die luftigen Bisquits mittendrin runden das Ganze ab und der
Kaffeegeschmack ist dezent, hier könnt ihr nach Belieben noch verstärken oder weiter reduzieren.

Ihr benötigt für eine 26 er Springform, 12 Stücke:

150 g Zartbitterkuvertüre
50 g Butter
75 g Weizenmehl, Type 405
1 TL Backpulver
100 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
25 g Backkakao
2 Eier (M)
4 EL Instant Espressopulver oder 2 Nespresso Sticks
1000 g Sahne
4 Pk. Sahnesteif
ca. 12 Löffelbisquits
50 g Vollmilchkuvertüre
100 g heißes Wasser
1 EL Amaretto

So geht´s:

Den Backofen auf 150° Umluft vorheizen. Eine Springform ø26 cm fetten.

50 g der Zartbitterkuvertüre grob raspeln.

Butter in den Mixtopf geben, 3 Minuten | 50°C | Stufe 1 schmelzen.

Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Salz, Kakao und Eier zufügen, 40 Sekunden | Stufe 4 cremig rühren.

Die geraspelte Kuvertüre 10 Sekunden |Stufe 2 unterrühren.

Den Teig in eine gefettete Springform geben und 18 Minuten backen.
Herausnehmen und auskühlen lassen.

Die restliche Kuvertüre (100g) langsam in der Mikrowelle schmelzen.

2 EL oder 1 Stick des Espresso Pulvers unterrühren.

Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.

500 g Sahne und 2 Pk. Sahnesteif in den Mixtopf geben und unter Sichtkontakt bei Stufe 3,5 steif schlagen und umfüllen.

2 EL der Sahne in die geschmolzene Kuvertüre rühren, dann alles mit einem Schneebesen unter die restliche Sahne heben.

Espresso Sahne auf den Tortenboden streichen und kühl stellen.

Das restliche Espresso Pulver und den Amaretto in das heiße Wasser einrühren.

Die Löffelbisquits auf der Espresso Sahne verteilen und mit der Espresso-Amaretto-Mischung  beträufeln.

Torte wieder kalt stellen.

Vollmilchschokolade genauso wie die Zartbitterkuvertüre zubereiten:

Vollmilchkuvertüre in den sauberen Mixtopf geben, 10 Sekunden | Stufe 8 zerkleinern, anschließend 4 Minuten | 50°C | Stufe 1 schmelzen und umfüllen.

Rühraufsatz in den sauberen Mixtopf einsetzen.

Restliche Sahne und Sahnesteif in den Mixtopf geebn, bei Stufe 3,5 unter Sichtkontakt steif schlagen und wieder 2 EL der Sahne in die geschmolzene Schokolade einrühren, dann unter die restliche Sahne heben.

Schokoladensahne auf die Löffelbisquits verstreichen.

Torte für min. 5 Stunden kalt stellen und nach Belieben verzieren.

X X , Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

5 Kommentare zu “Espresso-Schoko-Torte

  1. Daniela Zeising sagt:

    Hallo,
    kann ich auch Amarettosirup oder Aroma nehmen, statt Amaretto?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Es gibt auch alkoholfreien Amaretto. Ansonsten musst du mit Aroma austesten von der Menge her. LG

  2. Melanie sagt:

    Hallo, kann man diese Torte auch zwei Tage vorher vorbereiten?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, kannst du. LG

  3. Hilde sagt:

    Die Torte ist sehr fein und schmeckt fantastisch. Meine Familie war begeistert.
    Muss zum nächsten Geburtstag wieder auf den Tisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: