Kuchen, Torten & Gebäck, Mixx

Erdbeer „Poke“ Cake

Erdbeer „Poke“ Cake

Hallo ihr Lieben,

Trendiger Kuchen mit lecker gefüllten Löchern – das ist Poke-Cake! „To poke“ bedeutet übersetzt soviel wie „stochern“.

Feuchter kann ein Kuchen fast nicht sein. Wir haben viele Löcher in diesen Kuchen gestochen und mit Erdbeersauce gefüllt. Einfach nur lecker!

Ihr benötigt für eine rechteckige Backform ca. 22×33 cm:

Teig:
450 g Mehl
200 g Zucker
3 TL Backpulver
1 EL Vanilleextrakt, z.B. unseres hier
Prise Salz
5 Eier (M)
250 g Mineralwasser mit Kohlensäure
125 g neutrales Öl

Erdbeersauce:
500 g Erdbeeren
100 g Zucker
1 TL Vanilleextrakt

Topping:
400 g Sahne
60 g Puderzucker
2 TL Vanilleextrakt

ausserdem:
400 g Erdbeeren, in Scheiben

Erbeersauce:

Erdbeeren, Zucker und Vanilleextrakt in den Mixtopf geben, 20 Sekunden | Stufe 6 zerkleinern, anschließend 15 Minuten | 100°C | Stufe 1 ohne Messbecher köcheln lassen.

Garkärbchen als Spritzschutz dabei aufsetzen.

Erdbeersauce umfüllen und Mixtopf spülen.

Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Backform fetten oder mit Backpapier auslegen.

Teig:

Eier mit Öl, Wasser, Zucker und Vanilleetrakt in den Mixtopf geben, 1 Minute | Stufe 6 aufschlagen.

Mehl, Salz und Backpulver zugeben, 30 Sekunden | Stufe 4 unterrühren.

Den Teig in die Form füllen und für 25 – 30 Minuten goldbraun backen. Stäbchenprobe durchführen !

Mit dem Ende eines Holzkochlöffels mehrere Löcher in den Kuchen drücken.

Die Erdbeersauce über den Kuchen geben, so das sie auch überall in die Löcher läuft.

Den Kuchen zum Auskühlen in den Kühlschrank stellen.

Rühraufsatz in den sauberen Mixtopf einsetzen.

Sahne mit Puderzucker und Vanilleextrakt in den MIxtopf geben und unter Sichtkontakt bei Stufe 3.5 steif schlagen und auf dem Kuchen verstreichen.

Erdbeerscheiben darauf verteilen und nach Belieben noch Sahnetuffs draufsetzen.

Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare zu “Erdbeer „Poke“ Cake

  1. Tina sagt:

    Ein super leckerer Kuchen. Gestern spontan gemacht. Danke für das tolle Rezept 🙂

  2. Manu sagt:

    Könnte man hier auch euren Erdbeersirup zum Füllen der Löcher verwenden?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja kannst du. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page