Basics, Desserts & Sweets, Frühstück

Erdbeerjoghurt, selbstgemacht

Erdbeerjoghurt, selbstgemacht

Hallo Ihr Lieben,

Joghurt selber machen ist gar nicht schwer. Lange haben wir uns nicht ran getraut. Joghurt aus dem Supermarkt schmeckt oft ziemlich unnatürlich und ist furchtbar süß und die Vorteile von selbstgemachten liegen auf der Hand:
Selbstgemachter Joghurt enthält nämlich weder Konservierungsstoffe noch künstliche Farbstoffe, versteckten Zucker oder künstliche Aromastoffe. Man muss nur ein wenig Geduld haben .
Wir hatten noch *Erdbeerpulver aus gefriergetrockneten Erdbeeren und haben uns somit für einen Erdbeerjoghurt und diese Zubereitungsart entschieden.

Ihr benötigt für ca. 6 Portionen:

1000 g Vollmilch 3,8%
150 g griechischer Joghurt
30 g * Erdbeerpulver 
optional 3-4 gehäufte EL Milchpulver

So geht´s:

Backofen mit einer Glasschüssel, wo die Joghurtmilch dann heineingefüllt wird, auf 50°C Umluft vorheizen.

Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.

Milch in den Mixtopf geben, 10 Minuten | 90°C | Stufe 2 erwärmen, den Mixtopf anschließend auf 45°C abkühlen lassen.

Joghurt,Erdbeerpulver und Milchpulver zugeben, 10 Sekunden | Stufe 3 verrühren, dann 3 Minuten | 50°C | Stufe 2 erwärmen.

Joghurtmilch in die vorgewärmte Glasschüssel füllen und für 60 Minuten in den Ofen stellen.

Die Ofentür währenddessen nicht öffnen und den Joghurt für mindestens 12 Stunden darin stehen lassen, den Behälter nicht bewegen.

Joghurt nach der Ruhezeit einmal durchrühren.

Ein Sieb mit einem Mulltuch oder doppeltem Küchenpapier auslegen, Joghurt hineingeben und für 15–30 Minuten abtropfen lassen.

Joghurt jetzt in beliebige Gläser abfüllen, für mindestens 12 Stunden in den Kühlschrank stellen, bevor man es testet und loslöffelt. Der Joghurt dickt nach !
Im Kühlschrank wird er dann fester.

Dort hält er sich ca. 1 Woche.

Tipp!
Wir haben den Joghurt in * Weck Gläser abgefüllt und mit passenden Deckeln verschlossen.
Lassen sich so prima im Kühlschrank aufbewahren.

Bei der Wahl der Milch habt ihre freie Wahl. Je fetter die Milch, desto cremiger wird der Joghurt.
Ihr könnt auch Sojamilch, Mandelmilch etc. nehmen.

Ist der Joghurt fertig, kann man ihn nach Belieben süßen oder mit frischem Obst etc. verfeinern. Ihr möchtet Vanillejoghurt? Dazu einfach Vanilleschote für ca. zehn Stunden in die Milch legen und vor dem Erhitzen wieder entfernen.

Wenn ihr Vollmilch verwendet, dann genügen 3-4  Esslöffel Milchpulver. Bei halbfetter Milch sollte die Menge doppelt so hoch sein. Je weniger Pulver ihr verwendet, desto flüssiger wird der Joghurt.

Sollte der erste Versuch nicht gleich 100%ig gelingen, verzweifelt nicht gleich. Versucht es dann einfach nochmal, es lohnt sich.

Übung macht bekanntlich den Meister!

X❤️XO, Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

12 Kommentare zu “Erdbeerjoghurt, selbstgemacht

  1. Klaus sagt:

    Kann man das ganze auch mit frischen Erdbeermus machen? Denn Pulver habe ich nicht , aber dafür demnächst wieder jede Menge Erdbeeren im Garten

  2. Hallo. Könnte ich auch laktosefreie Prudukte nutzen oder klappt es damit nicht . Lg

  3. Martina Bee sagt:

    Hört sich lecker an. Was habt ihr für ein Milchpulver genommen (Vollmilch- oder Magermilchpulver)?

    1. Kerstin Dinauer sagt:

      Hallo, wenn ich unsere eigene rohmilch nehme braucht man dann nochmal milchpulver. Wenn ja würde ich gerne wissen warum und ob man das nur im Internet bekommen kann.
      Danke an euch schon mal ihm vor raus
      LG Kerstin Dinauer

      1. Manu & Joëlle sagt:

        Man bekommt das Michpulver auch in Supermärkten. Der Link zeigt Euch nur, wie es aussehen kann. LG

      2. Connie sagt:

        Nein, man braucht kein Milchpulver. Milchpulver soll den Joghurt nur fester werden lassen. Welches Milchpulver man nimmt hängt vom Fettgehalt der Milch ab. Ich mach meinen Joghurt auch aus Rohmilch, kurz erhitzen auf 85 Grad, abkühlen auf 35 bis 38 Grad, Joghurtkulturen dazu und alles gut durchrühren (am Besten mit einem Mixstab). Der Joghurt wird immer stichfest auch ohne Milchpulver. Wenn es nicht direkt klappt einfach nochmal versuchen.

  4. fraufri sagt:

    Hallo ihr Lieben,
    Darf ich fragen welches Milchpulver ihr verwendet habt, und wo ihr es gekauft habt?
    Danke schonmal im Voraus!
    Lieben Gruß
    Christiane

  5. Iris Klaas sagt:

    Sorry aber wieso heißt es den Joghurt 60 min. In den Ofen stellen welche Temperatur? Und dann 12 Std im Ofen stehen lassen ohne Temperatur?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Iris, ist angegeben 😉 Ofen auf 50 Grad Umluft 😉 Nach den 60 Minuten ohne Temperatur drin stehen lassen.

  6. Petra Kremer sagt:

    Warum muß die Milch zuerst auf 90 Grad erhitzt und danach auf 45 Grad abgekühlt werden?
    Ich habe eine Joghurtmaschine und mache den Joghurt folgendermaßen:
    1 l Milch und 150 g Joghurt natur in den Mixtopf geben, 6 Minuten bei 50 Grad auf Stufe 3 verrühren, dann in die Joghurtgläser füllen und 8 Stunden in die Joghurtmaschine. Nach dem Abkühlen dann in den Kühlschrank und ca. 12 Stunden stehen lassen.

  7. Eva-Sabine Gehre sagt:

    Hallo Ihr 2 Lieben, hab von gestern zu heute versucht Euern Joghurt nach zu machen. Ohne Erdbeerzusatz, da ich es gern pur haben wollte. Heute früh habe ich es nun durch 2 Küchentücher laufen lassen. Jetzt sind 12 Stunden um und welcher Schreck, es ist alles durchgelaufen. Muss die vorbereitete Joghurtmilch die 12 Stunden bei 50 C im Ofen bleiben? Das geht aus Eurer Erklärung nicht eindeutig hervor. Ich hatte früher einen Joghurtbereiter, der stand immer unter Wärme. Hab aber seit der Thermizeit alle anderen Geräte ausrangiert und wollte gern wieder Joghurt machen. Habe ich es falsch verstanden?
    Vielen Dank und, Ihr seid auch ohne Joghurt ganz toll.
    Liebe Grüße
    Eva

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Eva, nein. Nach den 60 Minuten wird der Ofen ausgeschaltet und bleibt dann für 12 Stunden ohne Temperatur drinstehen. Ich hoffe, es hat noch geklappt. Lieben Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page