Kuchen, Torten & Gebäck

Dreikönigskuchen ..oder wer ist König für einen Tag ?

Dreikönigskuchen ..oder wer ist König für einen Tag ?

Hallo Ihr Lieben,

Der Dreikönigskuchen ist ein tradionelles Festtagsgebäck und in der Schweiz der meist verbreitete Brauch.Er wird am Tag der heiligen drei Königen gebacken. In einem der kleinen Brötchen versteckt sich der König als kleine Porzellanfigur oder auch eine Mandel. Wer beim Essen auf diesen Glücksbringer stößt, ist für einen Tag König. Mittlerweile gibt es auch in Frankreich, England, Griechenland, Mexico und auch New Orleans verschiedene Varianten mit unterschiedlichen Rezepturen.

Ihr benötigt für 1 Kuchen:

230 g Milch
60 g Zucker
20 g frische Hefe
500 g Weizenmehl, Type 550
1 TL Salz
60 g weiche Butter
1 Ei (M)
Mark 1 Vanilleschote
1 Mandel mit Haut

außerdem:
1 Eigelb (M)
1 EL Milch
2 EL Mandelblättchen
2 EL Hagelzucker

So geht´s:

Milch, Zucker und Hefe in den Mixtopf geben, 3 Minuten | 37°C | Stufe 2 erwärmen, 5 Minuten ruhen lassen.

Mehl, Salz, Butter, Ei und Vanillemark zugeben, 5 Minuten | Teigstufe kneten, in eine Schüssel geben und abgedeckt 1 Stunde ruhen lassen.

Den Teig auf eine leicht bemehlten Arbeitsfläche geben, ein Teigstück von ca. 280 g abstechen, zu einer Kugel formen und mittig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.

Den restlichen Teig in 8 gleichgroße Teigportionen teilen und zu Kugeln formen.
In einer Kugel die Mandel verstecken.

Die Teigkugeln um die große Kugel herum locker anordnen, nochmal abgedeckt 20 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 190°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Das Eigelb mit der Milch in einer kleinen Schüssel verrühren und die Teiglinge damit bestreichen.
Mandelblättchen und Hagelzucker über den Dreikönigskuchen streuen.

Im heißen Ofen ca. 25-30 Minuten goldbraun backen, genießen und schauen, wer König für einen Tag ist.

Tipp!
Im Original werden noch 50 g Rosinen mit im Teig verarbeitet. Da wir diese aber gar nicht mögen, haben wir darauf verzichtet.

X X , Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

6 Kommentare zu “Dreikönigskuchen ..oder wer ist König für einen Tag ?

  1. Petra Frank sagt:

    Hallo ihr beiden, kann man den Teig schon am vorabend machen und am nächsten morgen backen ?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Dann würde ich die Hefe reduzieren, Teig n den Kühlschrank geben und morgens Zmmertemperatur annehmen lassen, dann weiterverarbeiten. LG

  2. Manu sagt:

    Hat super geklappt. Sieht genial aus. Jetzt muss ich nur noch Königin werden .

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Super ! Drücke die Daumen 😉

  3. Natascha sagt:

    Super einfach und verdammt lecker. Bin sogar Königin geworden- interessiert in meiner Familie nur niemand 😉

  4. Ulli sagt:

    Ich war den Tag arbeiten und hab’s heut Abend erst gelesen….., und????
    Noch gebacken.
    (Ging sogar mit Trockenhefe!)

Schreibe einen Kommentar zu Natascha Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: