Festtage, Kuchen, Torten & Gebäck

Der beste Hefezopf der Welt

Der beste Hefezopf der Welt

Hallo Ihr Lieben,

Der Hefezopf ist ein köstlicher Klassiker und für Genießer das perfekte Frühstück. Hier ist der für uns weltbeste Hefezopf der Welt.
Einfach sooooo wunderbar fluffig, butterweich und zart.

Ihr benötigt für 1 hefezopf:

500 g Weizenmehl, Type 550
250 g Milch
20 g frische Hefe
50 g Zucker
1 TL Salz ( zB unser *Pink Flor de Sal hier erhältlich)
1 EL Amaretto (gibt es auch alkoholfrei)
75 g weiche Butter
1 Ei (M)

Zum Bestreichen:
1 Ei (M)
Prise Salz und Zucker
Hagelzucker, Mandeln je nach Wunsch

So geht´s:

Milch, Zucker und Hefe in den Mixtopf geben, 3 Minuten | 37°C | Stufe 2 erwärmen.

Ei und Amaretto zugeben, 10 Sekunden | Stufe 4 verrühren.

Mehl, Butter und Salz zufügen, 5 Minuten | Teigstufe kneten. Den Teig in eine Schüssel geben und 1,5 – 2 Stunden gehen lassen.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, mit den Händen vorsichtig flachdrücken, in 3 gleichgroße Teigportionen teilen.

Jeden Teigstrang zu einer Rolle von ca. 50 cm formen und einen Zopf flechten.

Das Ei mit Salz und Zucker in einer kleinen Schüssel verquirlen, den Zopf damit einstreichen und nochmal abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 160°C Heißluft oder 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Hefezopf nun nach Wunsch natur belassen oder mit Mandeln oder Hagelzucker bestreuen .

Im heißen Ofen 35-45 Minuten backen. Stäbchenprobe durchführen!

Tipp!
Wer Amaretto nicht mag, gibt Bittermandelöl, geriebene Zitronenschale oder auch Vanille dazu. Auch gehackte Mandeln drunter geknetet schmeckt fantastisch.
Amaretto jedoch ist und bleibt unser persönlicher Favorit !

 

X❤️XO, Manu & Joëlle

 
 
Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon und/oder Links zu Kooperationspartnern. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

95 Kommentare zu “Der beste Hefezopf der Welt

  1. MarionG sagt:

    Danke für das tolle Rezept. War wirklich lecker.

  2. Schon wieder ich 🙂
    Gestern noch schnell den Zopf gebacken und heute ein super leckeres Frühstück gehabt.
    LG Michaela

    1. Lilia sagt:

      Hallo,
      Kann man den Zopf mit Mohn füllen ?
      Liebe Grüße
      Lilia

  3. Ilona sagt:

    Hallo habe heute diesen Zopf zu backen versucht. Da wir nur zu zweit sind habe ich die Zutaten halbiert. Der Teig war sehr klebrig und auch nach der Gehzeit war es nicht möglich einen Zopf zu flechten 🙁 Also habe ich den Teig in eine Kastenbackform gegeben und weiter verarbeitet und gebacken wie im Rezept beschrieben.. Das Ergebnis war sehr lecker, aber eben halt kein Zopf ;-)Eine Idee warum es kein fester Teig geworden ist ? Liegts an der halbierten Zutatenmenge, weil 1 Ei konnte ich nicht teilen? LG Ilona

    1. Hallo Ilona,
      möglich, dass es am Ei lag.
      Der Teig ist nach der Gehzeit gar nicht klebrig. Er lässt sich prima flechten.
      Beim nächsten Mal klappt es ganz bestimmt.
      Wenn Du die komplette Menge machst: Der Zopf hält sich 2 Tage ganz gut frisch oder friere die Hälfte ein. Klappt prima.
      LG Manu

      1. Tini sagt:

        Hi,
        mein Teig war auch etwas klebrig und schwerer aus dem Topf zu bekommen. Nach der Gehzeit war er nicht merklich größer. Ich habe die Hefe heute frisch gekauft und auch die Eier waren nicht alt. Nach dem backen war mein Zopf leider nicht fluffig sondern recht hart und feucht in der Mitte. Habe ihn allerdings nicht noch weiter gebacken, sonst wäre er von außen zu trocken geworden 🙁 ..Werde es aber wann anders noch einmal versuchen

        1. Manu & Joëlle sagt:

          Hallo Tini, da ist aber ordentlich was schief gelaufen. Dieser Topf ist extrem fluffig und auch der Teig lässt sich prima verarbeiten. Wirklich schade, dass das Rezept bei dir nicht funktioniert hat. Das tut uns sehr leid und ist ärgerlich. Wir können Dir nur versichern, dass wir alles genau so gemacht haben, wie beschrieben. Manchmal liegt der Fehler im Detail oder es war der berühmte „Montag. „. Drücken die Daumen, dass es beim nächsten Versuch besser kappt. Lieben Gruß

      2. Katrin sagt:

        Hallo
        Heute habe ich mich an eurem Zopfrezept versucht. Habe mich akkurat ans Rezept gehalten. Leider habe auch ich einen sehr sehr flüssigen und klebrigen Teig erhalten.
        Habe viel Mehl gebraucht um einen Zopf zu flechten. Jetzt ist er grad im Ofen, bin aufs Ergebnis gespannt. Danke für diesen tollen Blog

        1. Manu & Joëlle sagt:

          Hallo Katrin, da ist bei dir etwas schief gelaufen! Der Teig lässt ich wunderbar verarbeiten und dieses Rezept hier ist mit der beliebtesten Rezepte auf unserem Blog und haben bisher nur Lob erhalten. Wenn du mehr Mehl zugegeben hast, wirst du auch ein anderes Ergebnis erhalten. War deine Waage ok?

        2. Juliane sagt:

          Hallo ihr Lieben, da leider die frische Hefe in Coronazeiten fast überall vergriffen ist. Funktioniert das auch mit Trockenhefe? Wenn ja, welche Menge? Danke für die Antwort.

          1. Bettina sagt:

            Ja, funktioniert auch mit Trockenhefe habe ich heute morgen ausprobiert. Ging genau so super auf die mit frischer Hefe.

    2. Anja Arnold sagt:

      Nur als Tipp fürs nächste Mal: Wenn man für das Rezept nur ein halbes Ei benötigt, dann schlägt man ein ganzes Ei auf und verquirlt es. Das verquirlte Ei kann man dann gut halbieren.

    3. Melanie sagt:

      Ei „halbes Ei“ dazu geben klappt wunderbar, wenn man das Ei zuerst verquirlt und dann einfach die Hälfte dazu gibt. LG

  4. Anonym sagt:

    Hallo,
    kann Ich den Teig auch über Nacht im Kühlschrank gehen lassen und dann morgens weiter verarbeiten?

    1. Das musst Du ausprobieren.
      Gruss

    2. Lis sagt:

      Ja, das geht ohne Probleme. Man muss nur die Hefe reduzieren. Ich habe einen viertel Würfel genommen.
      Den Teig am Abend ca. 1h gehen lassen bis er sich deutlich vergrößert hat und dann in den Kühlschrank stellen.
      Am nächsten Morgen den Zopf formen, mit Ei bestreichen und dann backen, wenn dieser sich auch wieder deutlich vergrößert hat.

    3. Tada sagt:

      Ja geht tip top. Mache ich immer so. Ich mag keine Backwaren mit „viel“ industrieller Hefe… Reduziere bei 500g Mehl auf max. 4 g und dann über Nacht in den Kühlschrank. Oder noch weniger und dann mit Hefewasser etc.

  5. Anonym sagt:

    Hallo Manuela, ich muss dir für das gut Rezept danken. Habe es nun das zweite Mal gebacken und es schmeckt mir und meiner Familie sehr gut. Ich habe schon viele Rezepte ausprobiert, aber dieses ist für mich und unser Ansprüche das Beste. Danke ( geht auch ohne Termomix ) Gruß Simone

  6. natascha sagt:

    Wow, des war mein erster hefezopf und super gelungen! Vielen dank fuer das tolle rezept und die gute Anleitung. Achja hab gestern das raffaello eis gemacht und 'arbeite' mich durch deinen tollen blog durch. ;-)))LG natascha

  7. Anonym sagt:

    So mache ich schon seit Jahren den Hefezopf und er kommt immer super an. Ganz wichtig beim Hefezopf ist das 550er Mehl und dass das Ei und die Butter Zimmertemperatur hat. Da gelingt der Hefzopf immer. Vielen Dank für die vielen tollen Rezepte!

  8. Birgit Baum sagt:

    Hallo Manuela, vielen Dank für dieses tolle Rezept. Habe deinen Hefezopf gebacken und muss sagen…Wahnsinn!!!
    Der Teig ist mega aufgegangen und im Ofen hat er sich fast verdreifacht. Geschmacklich top!! DAS ist mein Rezept, wird 100% noch mal gebacken. Auch die anderen Rezepte sind sehr ansprechend, beim Lesen bekommt man Appetit. Bitte weitermachen. LG und Frohe Ostern Birgit

    1. Hallo Birgit,
      das freut mich sehr 🙂
      LG Manu

  9. Hallo Manuela, nach den Brioche Hörnchen heute Vormittag -habe ich jetzt noch diesen Zopf gebacken. Ist auch super lecker geworden nur mit dem flechten hat es noch nicht so gut geklappt ;.). Vielen lieben Dank für deine tollen Rezepte! Nachdem ich noch nicht so lange einen Thermomix habe – freue ich mich immer wieder von dir inspiriert zu werden! Danke!

    1. Hallo Annemarie,
      Übung macht den Meister !
      Freut mich, dass ich Dich inspirieren kann.
      Weiterhin viel Freude.
      LG Manu

  10. Laura sagt:

    Hallo Manuela,
    erst mal ein ♥-liches Danke an deinen super Blog :)!!!!
    Der Zopf Weltklasse!
    Jetzt eine Frage, könntest du mal Bilder dazustellen wie du den Zopf so schön geflochten hast?
    Schon mal Vielen Dank und Vielen Dank für die tollen, ansehnlichen Rezepte.
    Ganz Liebe Grüße Laura

    1. Hallo Laura,

      wenn ich ihn mal wiedere backe, denke ich mal dran 😉

      LG Manu

    2. Laura sagt:

      Vielen Dank 🙂 LG Laura

  11. Karin sagt:

    Ich liebe deine Seite. ?
    Jedes Rezept das ich ausprobiere schmeckt . Jedes.
    Der Zopf ist auch wieder megalecker.
    Lieben Dank für deine Anregungen.
    Grüße Karin

    1. Hallo Karin, das freut mich 🙂
      LG Manu

  12. LeaE sagt:

    Hallo Manuela,
    Ich backe diesen Zopf jetzt schon vierten oder fünften Mal. Er wird jedesmal noch besser. Einfach lecker. Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße Lea

  13. Heidi Adolphs sagt:

    Hab schon so viele Zöpfe gebacken, die alle nicht optimal waren. Jetzt habe ich diesen hier versucht, und was soll ich sagen, er ist – oder war – ein Traum. Konnte garnicht so schnell schauen, da war er schon weg. Tolles Rezept. Wie eigentlich alle, due ich bisher probiert habe. Seit ich Peter und Paul von diesem Blog backe, darf ich kein Brot mehr kaufen. Freue mich über jedes neue Rezept

  14. Willems sagt:

    Funktioniert es auch wenn man auf Amaretto, Bittermandelöl,geriebene Zitronenschale oder Vanille gänzlich verzichtet?

  15. Anonym sagt:

    Hallo Manuela,

    ich möchte morgen den Zopf backen und wollte fragen ob man vielleicht auch Rosinen mit hinein machen kann?

    1. Jh 710 sagt:

      Klar, kein Problem. LG

  16. Anonym sagt:

    Bin begeistert, der Thermi schafft sogar doppelte Menge (1000g Mehl)! ��

  17. Anonym sagt:

    Hallo, kann man den Zopf auch mit Trockenhefe machen? LG Jeannette

  18. Christine sagt:

    Hallo, nehmt ihr für eure Rezepte eigentlich immer die Waage im Thermomix oder laut einer separaten Waage? Ich habe gerade >500g Mehl eingeführt und der Thermomix hat nur 340g angezeigt. Der Teig war jetzt sehr matschig also hab ich nochmal Mehl hinterher gekippt. Milch und Butter habe ich ja auch nach Thermomix gewogen…
    Jetzt hat er eher eine zähe aber trotzdem klebrige Konsistenz wie man es eigentlich kennt.
    Vielen Dank und frohe Ostern!

    1. Jh 710 sagt:

      Hallo Christine, da scheint etwas nicht mit deiner TM Waage zu stimmen !

  19. Kann man den Amaretto weg lassen?

  20. Seit zwei Wochen back ich den fast täglich weil meine Kinder ihn gern zum Frühstück essen. Eure Rezepte sind top

  21. Sehr fluffig und nicht zu süß, echt perfekt

  22. Anonym sagt:

    Danke für das tolle Rezept!!!
    Der Zopf geht riesig auf und ist megalocker!!! Der lädt zum Experimentieren mit verschiedenen zusätzlichen Zutaten oder Füllungen ein!!!

  23. Jutta sagt:

    Hallo und guten Morgen,
    ich möchte meiner Tochter und Ihrer Host-Familie gerne ein Weihnachtspaket mit Adventskalender und natürlich selbstgebackenem in die USA/Indiana schicken.

    Leider dauern die Pakete unterschiedlich lange und ich kann nicht sicher sein dass die Sendung nach 8 Tagen da ist.

    Idee wie ich den fluffigen Zopf so einpacken kann dass er die lange Reise so gut übersteht und nicht schimmelt?

    Grüssle Jutta

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Jutta , leider nein. Ich würde ihn in Folie packen. Lieben Gruss

  24. Manuela sagt:

    Whow! Hab diesen Zopf gestern das erste Mal gemacht. Bin total begeistert!!
    Wir hatten einen Bäcker zu Besuch und der meinte, dass er noch nie so einen guten Zopf gegessen hat ???
    Ich hatte gestern nicht genug Zeit um den Teig die angegebene Zeit gehen zu lassen, trotzdem absolut fluffig ?
    Der er jetzt schon weg ist wird gerade neu produziert. Diesmal mit angegebener Gehzeit. Kann mir zwar nicht vorstellen, dass er noch besser wird, aber wir werden sehen ??
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

  25. Elke sagt:

    Heute zum ersten Mal gebacken, bin wirklich sehr begeistert und auch unser Besuch hat so geschwärmt.
    Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Lieber Gruß
    Elke

  26. Jules sagt:

    Hallo, ich würde das Rezept auch gerne ausprobieren, habe jedoch keinen Thermomix, gibt es dieses auch in einer „Normalversion“?
    LG

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Jules, Du musst nur aus den Zutaten einen Hefeteig herstellen und dann weiter wie beschrieben verfahren. Dazu die Hefe mit lauwarmer Milch und Zucker verrühren und auflösen. Restliche Zutaten zugeben und verkneten. Lieben Gruß

      1. Jules sagt:

        Dankeschön! 🙂

  27. Christina Hunger sagt:

    Guten Morgen ;-), wie verpackt ihr den Zopf damit er frisch bleibt? Und wenn ihr den Teig am Vorabend vorbereitet, beachtet ihr etwas?
    Vielen Dank und ein tolles Wochenende!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Guten Morgen ? wir wickeln ihn ihn Frischhaltefolie oder Alufolie. Das klappt prima. Wenn du den Teig vorbereiten möchtest , solltest du die Hefe halbieren. Lieben Gruss

      1. Christina Hunger sagt:

        Danke für die schnelle Antwort!

  28. Jacqueline Engelmann sagt:

    Guten Morgen Ihr Lieben,

    gestern gebacken und was soll ich sagen? Wieder ein tolles Rezept!! Der Teig ist super aufgegangen, der Zopf schmeckt köstlich und er ist so schön fluffig. Das Rezept macht seinem Namen alle Ehre ❤️ Wünsche Euch einen schönen Sonntag ?

  29. Claudia Katzer sagt:

    Hallo, bin von euren Rezepten begeistert. 🙂 Denkt ihr, dass ich diesen Zopf auch mit Glutenfreien Mehl machen kann? Wenn ja, muss ich da noch etwas an den Zutaten ändern?
    Danke! lg, Claudia

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Claudia , mit glutenfrei kennen wir uns leider nicht aus. Tut mir leid. Lg

      1. Claudia Katzer sagt:

        Danke für die rasche Antwort! 🙂

        LG, Claudia

  30. Regine sagt:

    Super lecker?

  31. Anonym sagt:

    Hallo!
    Geht das Rezept auch mit Dinkelmehl 630?
    Lg

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, das sollte kein Problem sein. LG

  32. Carina sagt:

    Mega lecker der Zopf. ???? Ich liebe eure Rezepte, die sind immer lecker und schnell zubereitet ☺

  33. Kathrin Martin sagt:

    Heute das erste mal gebacken… mit Dinkelmehl und ohne Amaretto, ich bin begeistert! ?
    Vielen Dank!
    Liebe Grüße, Kathrin

  34. Franzi Müller sagt:

    Aus Zeitgründen musste ich so gut wie alle Vorgaben im Rezept ignorieren und das Ergebnis: der Wahnsinn!!! Wunderbar fluffig und saftig! Ich habe die Menge aller Zutaten halbiert und für die 250g Mehl 1 Beutel Trockenhefe statt frischer benutzt, Milch durch Sahne ersetzt, Butter und Ei waren kalt direkt aus dem Kühlschrank und statt Amaretto habe ich noch 2 Pck. Vanillezucker hinzugefügt. Alles in den TM und 10min kneten lassen, dadurch wird der Topf etwas warm und die Butter hat sich wunderbar aufgelöst. Nach 2 Stunden Gehzeit abgedeckt auf der Terrasse bei 30 Grad direkt nach dem Flechten in den Backofen. Mein Schwiegervater hat gefragt bei welchem Bäcker ich diesen tollen Zopf gekauft habe 🙂
    BITTE NICHT NACHMACHEN, vielleicht hatte ich einfach nur Glück. Aber das werde ich beim nächsten Mal wieder herausfordern 🙂

    Vielen Dank für das tolle Rezept, ihr seid spitze!
    LG Franzi

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Franzi, freut mich sehr ? so soll es sein. Ein Rezept als Anregung sehen uns nach seinen Vorlieben und Gegebenheiten anpassen. Toll ! Lieben Gruss

  35. Steffi sagt:

    Sehr lecker 🙂 Aber das ist doch Friedas Genialer Hefezopf von Chefkoch, oder täusche ich mich da?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Das kann ich dir nicht sagen. Kenne Friedas Zopf nicht. Aber soviele Optionen gibt es beim Hefezopf nicht. Schön, dass er sie schmeckt. Lieben Gruss

  36. Ingrid Baute sagt:

    Hallo Manu,vielen dank für die tollen Rezepte. Ich habe den Zopf schon öfter gebacken. Schmeckt wirklich super,selbst zwei Tage später. Falls dann noch etwas übrig sein sollte werden die Scheiben getoastet
    LG INGRID BAUTE

  37. GONIA sagt:

    Ein tolles Rezept! Heute mit Dinkelmehl Type 630 ausprobiert und……ein Volltreffer!! Und der wunderbare Duft in der ganzen Wohnung….??

  38. Vivi sagt:

    Ich habe jetzt mit meinem Monsieur Cuisine connect auch schon ein paar dieser wunderbaren Rezepte nachgekocht und nachgebacken! Alles wurde sehr lecker! Meine Favoriten sind die cinnamon rolls und dieser leckere Hefezopf. So fluffig und locker, wirklich sehr lecker 🙂 Vielen Dank für all diese super Rezepte

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Sehr gerne ! Viel Freude noch mit unseren Rezepten.

  39. Martina K. sagt:

    Hallo Manu & Joëlle,

    vielen Dank für das Rezept.
    Der Hefezopf ist super soft und fluffig ?

    Viele Grüße von Martina

  40. Judith sagt:

    Meine sehr kritischen Kinder könnte ich nur mit Mühe solange zurückhalten, bis der Hefezopf fast ausgekühlt war. Dann einmal gezwickter und -zack- die Hälfte war weg. Wird rasch wieder nachgebacken, einfach etwas weniger Zucker mein nächsten Mal. Hat sehr überzeugt, danke,

  41. Yasmin sagt:

    Hallo Ihr Lieben,
    ich möchte heute den Hefezopf backen. Meine Frage ist besser auf dem Backblech oder auf dem Zauberstein?
    Liebe Grüße Yasmin

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, es klappt auf beides wunderbar. LG

  42. Elke Lecheler sagt:

    Unser Lieblingshefezopf😋 Geschmacklich 1 a! Ich habe viele Rezepte ausprobiert. Und diesen als weltbesten Hefezopf empfunden. Ich benutze allerdings etwas weniger Milch und ein kleines Ei, sonst ist der Teig zu flüssig. Und bei uns kommen Rosinen rein. Obendrauf muss immer Zuckerguss. Und noch was im Allgemeinen: Ich liebe euren Blog. So viele tolle Rezepte! Ganz große Klasse 🤩🤗

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Danke Elke

  43. Jill sagt:

    Hallo,
    ich würde gerne diesen Zopf backen. Meint ihr es geht auch mit 630 Dinkelmehl oder wird der Teig dann nicht so fluffig?-
    LG

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Haben wir noch nicht mit Dinkel robiert. LG

  44. Julia sagt:

    Hallo ihr zwei,
    vielen Dank für das tolle Rezept. Habe wirklich schon viele Hefezöpfe ausprobiert, aber dieser ist wirklich der Beste 😍🙂
    Liebe Grüße Julia

  45. Alex sagt:

    Hallo ihr lieben (:
    Ein super Rezept und lecker fluffig. Die Familie liebt ihn. Platz 1 am Frühstückstisch. Der darf nicht mehr fehlen ♡ danke

  46. Uschi sagt:

    Hallo, meine Frage zu diesem Rezept: kann ich die frische Hefe auch durch Trockenhefe ersetzen? Falls ja, wieviel Gramm brauche ich dann?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, ja kann immer ausgetauscht werden, das Verhältnis steht immer auf dem Tütchen hinten drauf. LG

  47. Dorothee sagt:

    Hallo, ihr Lieben ;-),
    wunderbares Rezept, war sehr gut zu verarbeiten: nicht klebrig, gut zu formen, ist hervorragend gegangen. Die Backzeit muss ich reduzieren, offensichtlich backt mein Ofen anders als eurer, aber das teste ich noch aus.
    Weiter so, ihr habt mir mit euren Rezepten die Freude am Kochen und Backen zurückgegeben :-).

    Liebe Grüße
    Dorothee

  48. Rudek, Anna sagt:

    Hallo ihr Lieben zwei,

    habe leider momentan nur 405 er Mehl und nur Trockenhefe da.
    Wird es trotzdem gelingen?

    Vielen Dank

  49. Kerstin sagt:

    Hallo, ich habe den Zopf „nur“ mit Trockenhefe gemacht und über Nacht gehen lassen. Er ist super aufgegangen und ich konnte sogar 2 Zöpfe daraus flechten. Nun geht er wieder, werde ihn später backen und bin mehr als gespannt.
    Allen schöne Osterfeiertage trotz der Lage. Bleibt gesund!!

  50. Birgit sagt:

    Sehr schönes fluffiges und leckeres Brot.
    Viele Grüße
    Birgit

  51. Nadine sagt:

    Dieses Rezept ist einfach mega. Hab heute das erste mal in meinem Leben einen Zopf gemacht und er ist auf anhieb gelungen. Mega lecker und super einfach zu machen. Beide Daumen nach oben 😉

  52. Petra sagt:

    Hallo!
    Ich habe den Zopf für Ostern gemacht und er war total lecker. Der Teig war super zu verarbeiten und der Zopf locker und fluffig. Danke für das tolle Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page