Brot & Backwaren

Croissants

Croissants

Hallo Ihr Lieben,

Ein ofenwarmes Croissant mit selbstgemachter Marmelade an einem gemütlichen Sonntagmorgen – so sieht unser Traumfrühstück aus .
Aber auch gefüllt mit Schinken und Ei ein absoluter Gaumenschmaus und Snack am Abend.

Unsere Croissants schmecken fein nach Butter, sind innen fluffig und aussen schön knusprig!

Ihr benötigt für 8 Stück:

250 g Milch
1/2 Würfel frische Hefe
40 g Zucker
500 g Mehl, Type 550
1 TL Salz
40 g geschmolzene Butter

ausserdem:
ca. 70 g weiche Butter zum Bestreichen
1 Eigelb mit 1 EL Milch verquirlt zum Bestreichen

So geht´s:

Milch, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben, 3 Minuten | 37°C | Stufe 2 erwämren, 10 Minuten ruhen lassen.

Mehl, Salz und geschmolzene Butter zugeben, 7 Minuten | Teigstufe kneten.

Den Teig in eine Schüssel geben und mindestens 60 Minuten ruhen lassen.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, in 5 gleichgroße Teigportionen teilen und zu Kugeln formen.

Jeden Teigball flach drücken und ca. 25 cm rund ausrollen.

Jeden Fladen ( bis auf den letzen | obersten ) mit jeweils etwas weicher Butter bestreichen und die Teigfladen übereinander legen.

Mit einer Teigrolle nochmal sanft darüber geben, dass sich die Schichten verbinden.

Den Teigstapel in 8 Stücke teilen ( wie bei einer Torte ) und von der breiten Seite her aufrollen und auf ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die aufgerollten Teiglinge abgedeckt nochmal 1 Stunde ruhen lassen.

Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Teiglinge mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und im heißen Ofen 20 – 25 Minuten goldbraun backen.

Tipp !
Für eine über Nacht Variante die Hefemenge auf 10 g reduzieren und den Teig abgedeckt in den Kühlschrank geben. Am nächsten Morgen Zimmertemperatur annehmen lassen und weiter wie im Rezept verfahren.

Ihr könnt auch 12 Croissants daraus machen, dann sind sie etwas kleiner.

☆ Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon und/oder Links zu Kooperationspartnern. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

9 Kommentare zu “Croissants

  1. Kerst2607 sagt:

    Hallo, würde die Croissants gerne morgen zum Frühstück machen, leider bleibt allerdings nicht die Zeit, sie nach dem Aufrollen nochmal eine Stunde gehen zu lassen. Wie könnte ich vorgehen? Die Teiglinge schon aufgerollt über Nacht in den Kühlschrank oder doch lieber heute schon machen und dann einfrieren?

    Das Problem habe ich irgendwie immer mit allen Brötchen, wo ich nicht weiß, wie ich sie am besten vorbereite, damit es am nächsten Tag dann schnell geht.

    Vielleicht kannst du mir einen Tipp geben? Weiß auch nie wie lange ich "verbacken" muss, wenn ich einfriere.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    1. Hallo Kerstin,
      das müsstest Du ausprobieren. Habe bisher immer nur frisch zubereitet.
      Sorry.
      LG

    2. Lautra sagt:

      Würde mich auch interessieren ob das funktioniert wenn ja wäre rine kurze Info echt lieb 🙂

  2. Anonym sagt:

    Hallo Manuela,
    gibt es auch eine Möglichkeit, da irgendwo ein Stück Schokolade oder Nutella reinzuschmuggeln, so dass ein Schokocroissant daraus entsteht? Hast du das schon mal ausprobiert oder eine Idee dazu?
    Danke und Gruß,
    Esther

    1. Hallo Esther,
      da kannst Du prima Schokolade mit einrollen. Klappt wunderbar.

      LG Manu

  3. Anja sagt:

    Kann ich die Croissants wenn sie gebacken sind auch einfrieren? Liebe Grüße Anja

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Anja, andere Leser haben dies schon gemacht, ja. Wir haben es selber noch nicht probiert. LG

  4. Jina sagt:

    Hallo Manu &Joëlle,
    Wenn ich den Teig ein Tag vorher vorbereite , lasse ich ihn erst aufgehen ? Bevor ich ihn über Nacht in den Kühlschrank packe ?
    Lg
    Jina

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, nein er wird direkt in den Kühlschrank gegeben. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page