Festtage, Frühstück, The Sweet Taste of Christmas, zum Verschenken

Christmas Granola

Christmas Granola

Hallo Ihr Lieben,

Heute gibt es ein ganz wundervolles, weihnachtliches Granola für alle Frühstücks-Lover. Dieses selbstgemachte Müsli bringt euch Weihnachten direkt auf den Frühstückstisch.

Es duftet ganz wunderbar, ist super knusprig und vollgepackt mit Nüssen und weihnachtlichen Gewürzen.

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Zutaten für ca. 500 g:

200 g Nussmischung (hier: Mandeln, Cashews, Haselnüsse, Walnüsse)
70 g Gewürzspekulatius
220 g Haferflocken (zart und kernig gemischt)
40 g *Kokosöl, z.B. dieses Bio-Kokosöl hier
60 g Ahornsirup
1 TL Vanilleextrakt, z.B. unseres hier
1 TL Zimt
1 Prise Nelkenpulver
1 Msp. Ingwerpulver
1 Prise Salz
1 TL Spekulatiusgewürz, selbstgemacht oder gekauft
1 EL *Haselnussmus, z.B. dieses hier – wir lieben es !

So geht´s:

Den Backofen auf 180° Ober-Unterhitze oder 160°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Nüsse und Spekulatius in den Mixtopf geben, 3 Sekunden | Stufe 4.5 grob zerkleinern und mit den Haferflocken zusammen in eine Schüssel geben.

Kokosöl, Ahornsirup, Vanilleextrakt, Zimt, Nelken, Ingwer, Salz, Spekulatiusgewürz und Haselnussmus zugeben, 4 Minuten | 50°C | Stufe 1 erwärmen.

Mischung in die Schüssel zugeben und alles gut mischen. Das geht am besten mit den Händen.

Granola auf das Backblech geben und 20 Minuten goldbraun backen. Zwischendurch einmal durchrühren.

Herausnehmen und komplett auskühlen lassen und anschließend luftdicht in Gläsern abfüllen.

Tipp!

Zu dunkel sollte das Granola nicht werden. Nach dem Auskühlen ist es super knusprig.
Granola passt zu Joghurt, Quark, Milch, Früchten und auch als Dessert Topping.

X X , Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

20 Kommentare zu “Christmas Granola

  1. Melanie sagt:

    Hallo
    Ihr zwei seit einfach Spitze .
    Ich freu mich schon dieses Granola zu machen .
    Eure Rezepte sind der Hammer 🙂
    Lg

  2. Julia sagt:

    Das klingt ja lecker. Ob man den Ahornsirup wohl mit Honig ersetzen kann? Hat das schonmal jemand bei Granola gemacht?

    1. Teresa sagt:

      Ich habe ein anderes Granola-Rezept, da ist auch Honig vorgesehen. Ich denke also, dass das hier auch funktionieren müsste. Wenn du es ausprobiert hast, kannst du ja gerne mal berichten! 🙂

  3. Simone sagt:

    Das ist aber ein feines Zeugs 🙂
    Heute gemacht mit Hasel-und Walnüssen sowie Cashews. In die 2. Runde hab ich noch ein paar getrocknete Cranberries gemixt. Die Nüsse habe ich etwas feiner gehackt, Spekulatius sind bei mir nicht mehr sichtbar. Es wird teilweise verschenkt. Bin gespannt wie es ankommt. Ich finde es superlecker.

  4. Martina sagt:

    Schmeckt einfach MEGA.

  5. Sonnia sagt:

    Liebe Herzen,
    das Müsli ist über Weihnachten so gut bei uns angekommen, dass ich es alle 2 Tage frisch mixen musste. All unsere Spekulatius sind in das Müsli gebröselt worden.
    Für die Weihnachtszeit war dieses Müsli bei uns beliebter als das Food with Love Schokomüsli.
    Auch ich hatte etwas variiert und Cranberries sowie Gojibeeren zugefügt. Da ich nur Cashewmus im Haus hatte habe ich das statt des Haselnussmus verwendet.
    Danke für das wunderbare Rezept und all die Mühe, die ihr Euch mit dem Blog gebt.

  6. Heidi sagt:

    Das Granola ist super lecker, wie bisher alles was ich von euch ausprobiert habe👍😄.

  7. Melanie Paland sagt:

    Hallo,
    wieder mal ein tolles Rezept von euch.
    Ich würde es gerne verschenken.
    Verpacke ich es zur Lagerung besser in kleinen Tütchen oder in Gläsern wie von euch beschrieben.
    Vielen lieben Dank vorab und liebe Grüße
    Melanie

  8. Andrea Stutt sagt:

    Hallo ihr beiden,

    ich habe dieses Rezept grade in eurer App gefunden.
    Leider fehlt da der Punkt das die Nüsse auf Stufe 4,5 zerkleinert werden müssen.
    Ich hoffe ihr seid mir nicht böse das ich euch darauf aufmerksam mache. 🙈

    Die App gefällt mir sehr gut! Toll gemacht! 😊

    Viele Grüße
    Andrea

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Andrea, ganz lieben Dank für den Hinweis und dein Feedback. Wir haben es sofort korrigiert. Liebe Grüße

  9. Mona sagt:

    Klappt das Müsli auch, wenn ich das Haselnussmus weg lasse? Ich habe weder Mus noch Haselnüsse im Haus zum Mus selber machen. Aber ich habe gerade das Rezept entdeckt und muss es unbedingt sofort ausprobieren 😅

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: