Festtage, Kuchen, Torten & Gebäck

Christmas Buns

Christmas Buns

Hallo Ihr Lieben,

Zimtschnecken gefüllt mit getrockneten Cranberries und Aprikosen, weihnachtlichen Gewürzen und einem Orangenguss: hmmmm so schmeckt Weihnachten.

Ihr benötigt für 12 Stück:

Teig:
700 g Mehl (Type 405)
½ Würfel frische Hefe
½ TL Salz
200 g Milch
2 Eier (M)
100 g Wasser
70 g Zucker
70 g Öl

Füllung:
90 g Butter
50 g brauner Zucker
1 EL Ahornsirup
1 TL Zimt
100 g getrocknete softe Cranberries
100 getrocknete softe Aprikosen, grob gehackt

Glasur:
100 g Puderzucker
2 EL Wasser
Abrieb 1 Bio Orange

Außerdem:
20 g gehackte Pistazien

So geht´s:

Teig:
Wasser, Zucker und Hefe in den Mixtopf geben und 3 Minuten | 37°C | Stufe 2 erwärmen.

Milch und 200 g Mehl hinzufügen, nochmal 2 Minuten | 37°C | Stufe 2 mischen.

5 Minuten ruhen lassen.

Nun das restliche Mehl, Salz, Eier und Öl zugeben, 5 Minuten | Teigstufe kneten.

Den Teig in eine Schüssel umfüllen und abgedeckt 2 Stunden gehen lassen.

Füllung:
Butter in den Mixtopf geben, 4 Minuten | 70°C | Stufe 3 schmelzen.

Zucker, Ahornsirup und Zimt hinzufügen, 20 Sekunden | Stufe 3 mischen und umfüllen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 40 x 50 cm ausrollen und mit der Butter-Zimtfüllung bestreichen, mit Cranberries und Aprikosen bestreuen.

Den Teig von der breiten Seite aufrollen und in etwa 12 gleichgroße, breite Stücke schneiden, mit der Schnittfläche nach unten in eine gebutterte Auflaufform geben und abgedeckt nochmal 30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Nach der Ruhezeit die Christmas Buns im vorgeheizten Ofen 15-20 Minuten goldbraun backen.

Während die Schnecken abkühlen, den Guss zubereiten.

Wasser, Puderzucker und Orangenabrieb in den Mixtopf geben und 12 Sekunden | Stufe 4 mischen.

Zuckerguss über den abgekühlten Schnecken verteilen und mit Pistazien bestreut servieren.

XOXO, Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare zu “Christmas Buns

  1. Marcel sagt:

    Leider werden die Teile nicht durch bei mir 🙁 innen sind sie noch super matschig und „roh“. Habe sie jetzt schon ewig im Ofen.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, dann nicht zu eng aufrollen. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: