Hauptgerichte & Beilagen

Chinapfanne mit Hähnchenbrust

Chinapfanne mit Hähnchenbrust

Hallo Ihr Lieben,

Einmal Chinapfanne zum Mitnehmen….Nee, nix da. Die machen wir jetzt selber!  Mit viel Gemüse, gesund und lecker.

Ihr benötigt für 4 Portionen:

400 g Hähnchenbrustfilet, in Würfeln geschnitten
2 EL dunkle Sojasauce
1200 g Wasser
300 g Reis
200 g Möhren, in Stiften geschnitten
2  Paprika gelb und rot,  in Streifen
200 g Zucchini oder alternativ Zuckerschoten
200 g Champignons , in Scheiben
100 g frische Sojabohnensprossen
1 Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten

Sauce:
1/2 TL Ingwerpulver
60 g Sojasauce
20 g dunklen Balsamico
1/2 TL Zitronensaft
1 EL Speisestärke
1/2 TL Currypaste, rot
30 g Zucker
200 g Ananas, in Stücken
Schluck Ananassaft
1 TL Salz
Prise Pfeffer

So geht´s:

Das Hähnchenbrustfilet in einer Schüssel mit Sojasauce marinieren und 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Wasser in den Mixtopf geben, Gareinsatz einhängen und Reis einwiegen.

Varoma-Behälter aufsetzen, Hähnchenwürfel, Möhren, Paprika, Zucchini, Champignons, Sojasprossen und Frühlingszwiebel einwiegen.

Varoma-Einlegeboden einsetzen, Pilze und Sojasprossen darauf verteilen, Varoma verschließen, 25 Minuten | Varoma | Stufe 1 garen.

Varoma Behälter abnehmen und den Gareinsatz zur Seite stellen. Mixtopf leeren, dabei die Garflüssigkeit auffangen.

Ingwerpulver, Sojasauce, Balsamico, Zitronensaft, Speisestärke, Currypaste und 200 g Garflüssigkeit zugeben, 10 Sekunden | Stufe 3 verrühren.

Zucker, Ananasstücke- und Saft, Salz und Pfeffer zugeben, 5 Minuten | 100°C | Linkslauf | Stufe 2 erhitzen.

Nochmal abschmecken, mit Gemüse und Hähnchen in eine Schüssel geben und mit Reis servieren.

Tipp!
Wir braten das Fleisch für Röstaromen auch gerne vorher in der Pfanne an.

X❤️XO, Manu & Joëlle

21 Kommentare zu “Chinapfanne mit Hähnchenbrust

  1. Heike sagt:

    Ich hab das Rezept diese Woche gemacht. Absolut klasse. Die Soße ist der Hammer.

  2. Tanja Peifer sagt:

    Kann ich die Ananas auch weglassen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Sicher, nur gibt Ananas hier den gewissen Pfiff. LG

  3. Janet sagt:

    Was kann man anstelle von Ananas nehmen, wegen einer Ananasallergie

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Evtl. Pfirsisch ?

  4. Sandra sagt:

    Kann man das Rezept problemlos verdoppeln?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Nein, denke, das wird zu voll. LG

      1. Sandra sagt:

        Habe das Hähnchen in der Pfanne angebraten, dadurch war Verdoppeln kein Problem. Werde aber beim nächsten mal die Ananas und den Zitronensaft bei einfacher Menge belassen, da es uns zu säuerlich war.

        Ansonsten einfach nur suuuuuuper lecker!

  5. Geune sagt:

    Hallo,

    das Rezept klingt toll. Allerdings ist hier keiner Pilze. Kann ich stattdessen z.B. mehr Paprika nehmen?

    Lg

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Sicher ganz wie ihr mögt

  6. Anne Heidenreich sagt:

    Hallo! Legt ihr in den Varoma Backpapier,damit aus dem Hühnchenfleisch das Eiweiß nicht in den Reis tropft?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, nein, haben wir nicht. Klappte prima. LG

  7. Manuela sagt:

    Hallo ihr Zwei ? ich habe Euer Gericht heute nachgekocht. Es ist der Hammer- vielen Dank dafür. Selbst mein Msnn, der nicht viel Gemüse isst, war begeistert ?? LG Manuela

  8. Andrea Mädicke sagt:

    Sehr, sehr lecker… wird es jetzt öfters geben ??

  9. Bine sagt:

    Sehr lecker, ich habe Brokkoli, Möhren und Paprika verwendet , das Fleisch komplett weggelassen dafür die doppelte Menge Soße gemacht. Das wird es jetzt öfter geben!

  10. YVONNE sagt:

    Tolles Rezept,klappte bei mir aber leider nicht. Weder Gemüse noch Fleisch waren gar?!
    Liegt es evtl daran,dass der Reis im Gareinsatz drunter hängt u daher zu wenig Dampf im Varoma?

    LG Yvonne

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Yvonne. Schwer aus der Ferne zu beurteilen.
      Aber es wurde schon hundertfach nachgekocht und wir machen es öfter. Es ist immer alles gar. Evtl das Fleisch oder Gemüse in zu große Stücke geschnitten ?

      1. Yvonne sagt:

        Vielen lieben Dank für deine schnelle Nachricht
        Ich werde es nochmal mit kleineren Stücken versuchen u berichten;))

  11. Dirk sagt:

    Super lecker! Hab alles in konventionnellem Topf und einer Wok-Pfanne zubereitet. Ich finde die Röstaromen entscheidend… Das nächste Mal spare ich jedoch am Essig, ist sonst zu intensiv.

  12. Helena sagt:

    Hallo Mädels! Ich habe das Rezept für morgen geplant. Welchen Ananas würdet ihr empfehlen, aus der Dose oder frischen? LG 👋

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Bestenfalls immer frische. Aber aus der Dose geht auch.

Schreibe einen Kommentar zu Sandra Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: