Festtage, Kuchen, Torten & Gebäck, USA Lieblinge

Cheesecake Cookies

Cheesecake Cookies

Hallo Ihr Lieben ❤️

Heute gibt es ein Rezept für superleckere und schnelle Cheesecake Cookies.
Für die Cheesecake Cookies braucht es nur wenige Zutaten und somit könnt ihr sie auch spontan zubereiten.
Die Cookies mit Frischkäse schmecken sehr soft und erinnern auch ein wenig an Kuchen.

Ihr benötigt für ca. 44 Cookies:

230 g Doppelrahmfrischkäse
110 g weiche Butter
260 g Zucker
2 Eier ( M )
1 TL Vanilleextrakt, z.B. unseres hier
320 g Weizenmehl, Type 405
2 TL Backpulver
1/4 TL *Salz

ausserdem für die Varianten :
Puderzucker zum Bestäuben
Oreo Kekse
Karamelcreme, zB von Biscoff

So geht´s :

Den Backofen auf 180°C Grad Umluft vorheizen und Backbleche mit Backpapier auslegen.

Den Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.

Frischkäse und Butter in den Mixtopf geben, 2 Minuten | Stufe 3 schaumig aufschlagen. Mit dem Spatel alles vom Rand nach unten schieben.

Den Zucker 1 Minute | Stufe 3 unterrühren.

Eier und Vanilleextrakt zugeben, 45 Sekunden | Stufe 3 verrühren.

Rühraufsatz entfernen.

Mehl, Backpulver und Salz 25 Sekunden | Stufe 3.5 unterrühren.

Mit einem Löffel oder Eisportionierer kleine Häufchen auf das Backblech setzen .

Im Ofen ca. 10 – 12 Minuten backen. Sie dürfen innen noch recht weich sein und eine helle Farbe haben. Sie sollten nicht gebräunt sein.

Cookies aus dem Ofen nehmen, einige Minuten auf dem Backblech abkühlen lassen, dann auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Varianten:
Oreo Kekse in den Mixtopf geben, zerkleinern und die Teigbällchen vor dem Backen in den Oreo Krümeln wälzen und backen wie im Rezept angegeben.
Für die Karamellversion mit dem Ende eines Holzlöffels eine Vertiefung in die Teigkugel drücken und etwas Karamellcreme hineingeben und wie im Rezept backen.

Tipp!
Wichtig ist, dass die Cheesecake Cookies nicht zu lange gebacken werden, denn dann verlieren sie die typische softe Konsistenz und werden trocken. Nach dem Backen sind sie noch weich sind. Im Zwiefelsfall backt erstmal ein paar zur Probe.

XOXO, Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon und/oder Links zu Kooperationspartnern. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

23 Kommentare zu “Cheesecake Cookies

  1. Krissi sagt:

    Das Rezept kommt sehr passend. Möchte mirgen einen Plätzchen-Back-Marathon machen. Halten sich die Plätzchen in einer Blechdose auch wohl etwas?
    Vielen Dank für eure tolle Seite und eure super super leckeren Rezepte mit Gelinggarantie!

  2. Elena sagt:

    Ich bin so begeistert! Die sind so lecker und so soft <3
    Die Häufchen sollten aber wirklich klein, also so etwa haselnussgroß oder vielleicht etwas größer sein. Bei mir sind es auf dem ersten Blech eher Taler geworden. Aber auch das ändert nichts an dem tollen Geschmack und der wirklich tollen Konsistenz! Ich bin gespannt ob sie diese auch nach ein paar Tagen in der Keksdose noch haben.

    Ihr zwei seid wirklich klasse! Macht weiter so!

  3. Kerstin Kremer sagt:

    Kann ich den Frischkäse auch durch Quark ersetzen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Denke, das wird dann zu trocken.

  4. Nadine sagt:

    Hab dieses grandiose Rezept heute ausprobiert und damit kleine Plätzchen gemacht, es sind viel viel mehr als 44 Stück dabei rausgekommen, eher an die 100. Das nächste mal nehme ich nur die Hälfte der Zutaten. Und der Tipp mit dem haselnusskleinen Häufchen stimmt auch. Super lecker!

  5. Andreea sagt:

    Super super lecker. Man tatsächlich nur ganz kleine Häufchen machen ? denn sie schnell groß werden.

  6. Angelika sagt:

    Kann ich den Teig auch schon einen Abend vorher machen und morgens erst backen?
    Lg, Angelika

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, kannst du sehr gut sogar.

  7. Edina sagt:

    Wie lange halten die Kekse in der Keksdose? Schmecken sie in 2 Wochen zu Weihnachten auch noch?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ich würde sie max. 1 Woche vorher machen

  8. Yasmin sagt:

    Hallo ihr lieben, kann man anstelle von Mehl Typ 405 auch Dinkelmehl 630 nehmen?

    Lg Yasmin 🙂

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Haben wir noch nicht probiert. Spricht aber nichts dagagen.

    2. Hallo,

      eine Frage zur Oreo-Variante: nur die Kekse verwenden oder zerkleinert Ihr die Kekse mit der Creme dazwischen?

      Liebe Grüße
      Daniela

  9. Sarah sagt:

    Mega lecker. Habe Esslöffel große Häufchen mit Oreo Panade gemacht, sind dann eher Cookies. Passt dann mit ca 44 Stück

  10. Daniela sagt:

    Ich habe dem Teig ein bisschen Zitronensaft zugefügt und statt Karamellcreme mit Lemoncurd getoppt! Schmeckt prima!

  11. Irina M. sagt:

    Gesehen und sofort gebacken. Habe erst mal die erste Variante gemacht. Super Lecker. Mit Zitronensaft hört sich auch gut an. Werde auf jeden Fall ausprobieren.

  12. Steffi sagt:

    Geht das ganze auch Ei-frei?

    LG

    1. Juliane sagt:

      Sag mal Bescheid, wenn es funktioniert hat 😊

  13. Martina sagt:

    Hallo, habe das Rezept heute ausprobiert, sehr, sehr lecker. Eine Runde habe ich in einer Brownie Form gebacken, es sind dann fast kleine Küchlein geworden. Wird es zu Weihnachten zum Espresso nach dem Festmahl geben. Vielen Dank und schöne Feiertage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page