Bücher, Kuchen, Torten & Gebäck, Sweet Love & Happiness

Bratapfelkuchen vom Blech

Bratapfelkuchen vom Blech

Hallo Ihr Lieben,

Kinder, kommt und ratet, was im Ofen bratet! Hört, wie’s knallt und zischt. Bald wird er aufgetischt Heute gibt es einen super saftigen und lockeren Bratapfelkuchen vom Blech. Aber Vorsicht: Frisch aus dem Ofen, zerfällt er fast, so zart ist er

Ach was lieben wir doch die Apfelzeit

Creme
250 g Milch
30 g Speisestärke
4 Eier ( M )
1 TL Vanillezucker
1/2 TL Zimt
70 g Puderzucker

Teig:
250 g Butter
250 g  Zucker
Mark 1 *Vanilleschote, z.B. unser Gourmet-Vanilleschoten hier erhältlich
4 Eier (M)
200 g Milch
350 g Mehl
1 Pk. Backpulver
Prise Salz

außerdem:
4 Äpfel, geschält, entkernt und in Würfel geschnitten
100 g Mandelblätter
60 g Zucker
1/2 TL Zimt
1/4 TL Sweet Dreams Gewürzmischung hier

So geht´s:

Creme:

Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.

Alle Zutaten für die Creme Patissiere in den Mixtopf geben,  10 Minuten | 90°C | Stufe 4 aufschlagen.

Die Creme sollte eine puddingartige Konsistenz haben.
Rühraufsatz entfernen.

Creme 5 Sekunden | Stufe 9 mixen. Umfüllen, mit Frischhaltefolie abdecken und etwas abkühlen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Teig:

Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.

Butter, Zucker, Vanillemark, Eier und Milch zugeben, 2 Minuten. | Stufe 4 cremig rühren.

Rühraufsatz entfernen. Mit dem Spatel alles vom Rand nach unten schieben.

Mehl, Backpulver, und Salz 25 Sekunden | Stufe 3 unterrühren.

Den Teig auf das Backblech geben, die Vanille-Zimtcreme teelöffelweise auf den Teig geben.

Die Apfelstücke und Mandelblättchen darauf verteilen, mit der Zimtzucker-Gewürzmischung bestreuen und im heißen Ofen ca.  30 Minuten goldbraun backen.

Eine Kugel Vanilleeis dazu macht dieses Apfelglück perfekt

Tipp!
Ihr könnt auch hier euer Lieblings-Bratapfel Gewürz nehmen.
Das Geschirr ist von Villeroy&Boch aus der Mariefleur gris Serie, z.B hier.
Die kleine Tasse, in dem sich der Zimtzucker befindet ist von der Grafik Werkstatt, z.B. hier erhältlich.

XOXO, Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon und/oder Links zu Kooperationspartnern. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

44 Kommentare zu “Bratapfelkuchen vom Blech

  1. Mitschgi sagt:

    Hab sehnsüchtig auf dieses Rezept gewartet😜
    Kuchen ist gerade am Backen!
    Danke schon mal💋

  2. Silvia sagt:

    Kann ich für die Teigmenge auch den James von TPC nehmen oder würde er überlaufen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, ne das passt auf dem James. LG

      1. Azar Tayebi sagt:

        Ihr Lieben, sollte der im James dann länger als 30 Minuten in den Ofen? ich habe das gestern gebacken und nach 30 Minuten war es noch recht weich und ich konnte ihn nicht wirklich schneiden und raus holen… Danke!

        1. Manu & Joëlle sagt:

          Hallo, die Stoneware braucht immer ein bissl länger.

  3. Nicole sagt:

    Werden die Äpfel im Thermomix zerkleinert?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Nein, hätten ir sonst angegeben 😉 Hier haben wir sie in Würfel geschnitten

  4. Steffi sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    wie immer ein sehr gutes Rezept. Allerdings darf man nicht auf die Kalorien achten. Aber man kann ja dann am nächsten Tag eine Sporteinheit oder ein kalorienreduziertes kochen.
    Aber die Kalorie ist die Einheit des guten Geschmacks. War die Einstellung einer lieben Freundin. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Steffi

  5. Alina sagt:

    Hallo ihr lieben,

    ich bin heute daran gescheitert dass meine „Creme“ einfach flüssig war :/ ich weiß leider nicht woran das liegen könnte… könnt ihr mir da vielleicht einen Tipp geben?

    LG
    Alina

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Alina, sie muss wie bei Pudding ziemlich genauso fest werden. dann die Kochzeit verlängern, bis sie andickt. LG

      1. Iris sagt:

        Ich habe die Creme zwei mal gemacht und sie wurde nicht fest. Ich habe den „Thermomix“ vom Lidl, da kann man nur auf Stufe 3 bei 90 Grad rühren, ob es daran lag!?

        1. Manu & Joëlle sagt:

          Hallo ris, ich kenen dieses Gerät leider nicht. Möglich, ja. Es muss eine puddingartige Konsistenz entstehen. LG

    2. Leonie sagt:

      Hallo,
      ich habe den Kuchen heute auch zum ersten Mal gemacht und was soll ich sagen, komplett flüssige Creme.
      Dann habe ich hin und her überlegt und nochmal GENAU das Rezept durchgelesen. Ich hatte den Rühraufsatz vergessen… tja wer lesen kann ist klar im Vorteil.
      Nochmal das ganze mit Aufsatz und die Creme war perfekt

  6. Nicky sagt:

    Kann man den Kuchen auch schon einen Tag vorher backen oder lieber am selben Tag?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, kannst du sehr gut vorher backen, da er super saftig ist. LG

  7. sandra sagt:

    Das Rezept kam mir fürs Wochenende sehr gelegen, habe es gleich ausprobiert, es kam super an.
    Allerdings ist auch bei mir dir Creme nicht fest geworden. Habe trotzdem die Hälfte auf dem Kuchen verteilt, was auch gut funktioniert hat.
    Den Zucker hatte ich bereits um 50g reduziert, nächstes Mal wird es noch mehr werden, ist mir inzwischen einfach zu süß.

  8. nina sagt:

    Der Kuchen ist einfach mega lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept!

  9. Nicole Nagel sagt:

    Hallo. Habt ihr auch Rezepte bei Fructoseintoleranz? Lg Nicole Nagel

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, leider nein. LG

  10. Christine sagt:

    Dieser Apfelkuchen ist ein Traum!!! <3

  11. Julia sagt:

    Hallo,
    Ich kenne Crème Pâtissière bisher nur mit Eidottern und nicht mit ganzen Eiern. Sollen hier wirklich 4 ganze Eier in die Creme ? Ich will´s nicht verkehrt machen…

    Liebe Grüße,
    Julia

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Julia, alles wie angegeben. LG

  12. Claudia sagt:

    Hallo!
    Ich habe schon viele Rezepte von Euch gekocht und die meisten haben uns und Freunden super geschmeckt, vielen Dank dafür.
    Nun ist der Bratapfelkuchen im Ofen und ich hoffe, er ist mir genauso gut gelungen, wie er auf Eurem Foto aussieht..
    Bei der Zubereitung habe ich mich allerdings gefragt, ob ich nicht auch einfachen Vanillepudding (ohne Ei) verwenden könnte?

    Liebe Grüße
    Claudia

  13. Angelika sagt:

    Hallo ihr Lieben,ich habe zum ersten mal diesen Kuchen gebacken und muss Euch ein Riesen Kompliment aussprechen….Hammer Kuchen,er schmeckt nach mehr….Danke für das tolle Rezept.

  14. Andrea Arens sagt:

    Hallo ihr Lieben,
    handelt es sich um ein “ ganz normales“ Kuchenblech ? Viele Grüße Andrea

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, genau

  15. Kerstin sagt:

    Der perfekte Kuchen für Weihnachtsmarkt-und Apfelgelüste 🍎
    Hier schon ins Repertoire aufgenommen und morgen wird er auf dem Schulweihnachtsbasar noch mehr Personen verzaubern.

  16. Silvia sagt:

    Der Kuchen ist der Hit!!
    SUPER LECKER♥️
    Wir hatten Sahne dazu in die ich etwas Tonka-Zucker gemischt habe 🎅

  17. Sarah sagt:

    Habe das Rezept in zwei Springformen gefüllt (groß und klein).
    Habe dadurch die Backzeit auf 45 min verlängert.

    1. Sonja sagt:

      Welche Größe hatten die Formen??? Ich wollte die Zutaten halbieren und dann in eine 26er Form. Passt das?

  18. Beate sagt:

    Hallo Ihr Lieben,
    Es ist ein total mega affengeil leckerer Apfelkuchen für die Weihnachtszeit.
    Danke für das tolle Rezept.

  19. Carina sagt:

    Ich habe diesen Kuchen nun bereits DREI Mal gebacken und bin absolut begeistert – ebenso alle Gäste ;o). Im Gegensatz zu manch einem anderen Kommentator war meine Creme allerdings jedes Mal viel zu dick, so dass ich sie gar nicht richtig verteilen konnte (ich habe bei den letzten beiden Male sogar die Speisestärke mit der Küchenwaage abgewogen, um sicherzustellen, dass es nicht zu viel ist). Warum das anscheinen nur bei mir so ist, keine Ahnung… Deshalb gibt es beim nächsten Mal nun doch eine winzige Veränderung: ein Ei weniger (4 Stck. sind für die Menge eh ganz schön viel) und etwas Flüssigkeit mehr :o)

  20. Sigrid sagt:

    Super lecker 😋 genau das richtige für den herbst.
    Habe die halbe menge (und hier nochmals die hälfte an zucker ☺️) für eine auflaufform genommen, kommt super hin.

  21. Enne sagt:

    Welche Größe hat denn das Blech?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ein Standard Backblech aus einem Standard Backofen.

  22. Katharina sagt:

    Ich habe den Kuchen gerade im Ofen Da ich noch keinen Thermomix habe, habe ich ihn mit den herkömmlichen Küchengeräten zubereitet. Vielleicht etwas umständlicher, aber egal. Die Creme ist bei mir nach dem Abkühlen sehr dick geworden. Hab sie dann kleckselweise auf den Teig aufgetragen. Zucker etwas reduziert. Bin sehr auf das Ergebnis gespannt.

  23. Ela Cohrs sagt:

    Gibt es eure tolle „Sweet Dreams“ Mischung fertig zu kaufen? Hab bei Azafran alles durchforstet und meinen Warenkorb gut gefüllt, nur diese Mischung fehlt mir noch zu meinem Glück 😍

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Leider nicht. LG

  24. Andrea sagt:

    Hallo, ich habe den Kuchen gestern gebacken. Großartig. Super lecker.
    Meine Kollegen waren begeistert. Hatte ihn anlässlich meines Geburtstages mitgenommen.
    Die Creme habe ich auch in kleinen Häufchen auf dem Teig verteilt. Darüber dann die Apfel/Mandel-Mischung.
    Vielen Dank 🙏😋

  25. Katrin sagt:

    Hallo
    Ich wollte mal nachfragen, wie ich am besten den Kuchen nach dem backen lager?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Katrin, wir decken ihn mit Folie ab. Liebe Grüße

  26. Sylvia sagt:

    Hallo, ich liebe eure Rezepte, bin an diesem aber verzweifelt: haben den Teig zweimal gemacht, jedes Mal ist er mir geronnen, was habe ich falsch gemacht? Danke für einen Tipp

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Sylvia, was ist geronnen ? Der Teig? Habe ich so noch nie gehört. Hatten die Zutate alle die gleiche Temperatur in etwa? Meins du grisselig? Dann war die Butter zu kalt. Hat aber auf das Ergenbis keinen Einfluss. LG

      1. Sylvia sagt:

        Ja, vermutlich war die Butter zu kalt. Ich versuche es nochmal…

Schreibe einen Kommentar zu Claudia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page