Basics

Behind the scences – unsere Foodfotografie

Behind the scences – unsere Foodfotografie

Hallo Ihr Lieben ❤️

Heute möchten wir Euch mal einen kleinen Einblick in unsere „Foodfotografie“ geben.

Es erreichen uns immer wieder Nachfragen zu Zubehör etc. und es kursieren ja die wildesten Gerüchte im Netz, dass unsere Fotos von Fotografen genacht werden etc. Aber das ist nicht wahr!

Ehrt uns natürlich sehr, ist aber nicht so.
Diejenigen , die uns schon länger folgen, haben wahrscheinlich auch unsere Entwicklung mitbekommen in Bezug auf unsere Fotos.
Wenn man sich Beiträge aus unserer Anfangszeit ansieht , ist das im Vergleich mit aktuellen Werken nicht selten ein Unterschied wie Tag und Nacht.Das ist übrigens auch bei allen Bloggern zu beobachten und sehr interessant.

Hier seht ihr zum Beispiel, ein älteres Bild und ein neues im direkten Vergleich:

Die Fotos damals haben wir mit einer kompakten Canon ( natürlich in pink ) gemacht.

Das Licht war echt gruselig, und was Hintergrund und Styling betrifft, gab es irgendwie keins.
Heute fotografieren wir nach Möglichkeit nur noch mit Tageslicht, in der Nähe des Fensters.
Wir haben zwar *Tageslichtlampen mit Softboxen, sind aber mit dem Licht nie zufrieden.
Das Buch von Corinna Giessemann „Foodfotografie“ hat uns gut gefallen und einiges erklärt. Zudem schaut Euch andere Blogs an, es gibt auch hier bei Facebook Gruppen für dieses Thema, stöbert bei Pinterest etc. Dort bekommt man wunderbare Inspirationen, wie einfach man das Gekochte und Gebackene in Szene setzen kann.

Ein Stativ wäre wohl eine sinnvolle Anschaffung, denn bisher fotografieren wir alles freihand. Bei schlechteten Lichtverhältnissen werden die Bilder dann schnell unscharf. Außerdem wäre ein Makro-Objektiv sinnvoll, doch bisher klappt alles so.
Bei unserer Kamera handelt es sich um ein günstigstes Einsteigermodelle , eine *Canon EOS 1300 D, wenn ihr es genau wissen wollt.

Man entwickelt sich einfach weiter , weil man Freude daran hat , weil es Spaß macht , etwas in Szene zu setzen. Dabei sind wir weit davon entfernt , das Ganze profimäßig zu präsentieren.
Doch darum geht es gar nicht. Unsere Fotos sollen einfach nur Lust aufs Nachkochen und Backen machen, wir können mit unseren Rezepten und unserer Bildsprache Euch inspirieren und animieren. Und das macht richtig Freude !
Und mittlerweile sind wir sehr zufrieden mit unseren Bildern.

Es gibt sicherlich immer Verbesserungspotential, doch den Profi Anspruch haben wir nicht. Es soll ja schließlich genug Zeit für die Rezepte sein und nicht nur fürs Fotografieren.
Viele glauben wahrscheinlich (was wir so hören), dass teils Fotografen mit am Werk sind. Dazu gibt es ja die kuriosesten Geschichten. Aber da müssen wir euch enttäuschen!
Alles entsteht bei uns daheim mit einfachsten Mitteln in unserem Zuhause. Und das kann sicherlich jeder.
Ehrlich gesagt in Joelles Jugendzimmer 😉

Was brauchen wir dazu ?

  • Verschiedene Hintergründe, wie Holzuntergründe, Tapetenreste, Tücher etc.
  • Deko, Proofs
  • Reflektor
  • eine Kamera, hier unsere *Canon EOS 1300 D
  • und gutes Licht. Thats it !

Eine kleine Auswahl – da dürfen unsere Blümchen natürlich nicht fehlen ?

Irgendwann wird es ein extra Fotozimmer geben, um das ganze Drumherum wie Hintergründe , Deko etc. unterzubringen. Aber im Moment geht es auch noch so.
Ob für unseren Blog, die Fotos für die Mixx, oder für unser Buch “ Unsere Lieblingsrezepte „ ALLE Bilder haben wir ausnahmslos selber gemacht. Darauf legen wir größten Wert und es ist auch stets Vorraussetzung für eine Zusammenarbeit mit uns !
Wir möchten einfach, dass es authentisch ist und sich unser Stil widerspiegelt.
Lediglich das Cover für ein Magazin oä wird von einem Fotografen geschossen. Da können und möchten wir gar nicht mithalten.

Wenn wir ältere Rezepte überarbeiten ( man lernt ja nie aus ) machen wir gerne neue Fotos , die mittlerweile einfach ansprechender sind, aber ansonsten finden wir es gut, wenn auch unser Leser eine Entwicklung mitbekommen.

Wir bearbeiten unsere Fotos mit *Lightroom.
Meist wird nur Kontrast , Sättigung und Helligkeit korrigiert.

Ihr seht , alles ist mit einfachsten Mitteln machbar und wahrlich kein Hexenwerk, um etwas ansprechend zu präsentieren.
Man muss nur mit Leidenschaft und Herz bei der Sache sein und sich immer weiter entwickeln wollen, authentisch bleiben und hinter dem stehen, was man tut. Dann kommt alles von ganz alleine.

Oft wird auch von einem ganzen Team gesprochen, das hinter Food wir Love stehen soll. Da müssen wir immer schmunzeln.
Doch das Team besteht aus unserer kleinen Familie  ❤️ Niemand von außen steuert etwas dazu und das wird auch immer so bleiben !!!
Ich ( Manu ) habe meinen Traum erfüllt und mein Hobby zum Beruf gemacht und können Euch deshalb immer wieder mit neuen Ideen und unserem Rezeptschatz von über 1800 Rezepten inspirieren. Und das noch nach 4 Jahren „bloggen“ mit Herz und Seele.

Aktuell arbeiten wir an unserem 2. Buch, was uns große Freude bereitet und können es nicht erwarten, es Euch im Herbst zu präsentieren.  Ihr dürft gespannt sein!

Wir haben es geschafft , der größte und reichweitenstärkste Blog zum Thema Thermomix zu sein. All die Arbeit, Zeit, Investition und das ganze Herzblut haben sich gelohnt und darauf sind wir mächtig stolz ! Und erst Recht, weil wir den Blog ohne Hintergründe oder Gewinnerzielungsabsichten gestartet haben. Alles ist aus purer Freude und Leidenschaft entstanden. Das es so weit mit uns geht, hätten wir niemals gedacht.

„Jeder ist seines Glückes Schmied und man kann mit Leidenschaft und Ehrgeiz alles erreichen.“

Vielleicht kann der eine oder andere etwas mit unseren Tipps anfangen und so seinen Erfahrungsschatz erweitern.

In diesem Sinne wünschen wir Euch ganz viel Erfolg und Freude, bei allem was Ihr tut.

xoxo Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

12 Kommentare zu “Behind the scences – unsere Foodfotografie

  1. Sanne sagt:

    Liebe Manu,
    danke für den klasse Beitrag. Auch ich bin ganz begeistert von Euren Aufnahmen und ehrlich- ich dachte wirklich, ihr habt professionelle Hilfe. Das spricht für Eure Qualitäten als Hobby-Fotografen mit wachsendem Erfahrungsschatz???
    Ich arbeite ähnlich, aber habe leider lang nicht soviel Routine und mit der Kamera stehe ich auch oft noch nicht auf „Du und Du“. ? Aber, wie Ihr schreibt, mit Geduld und Spaß an der Sache wird‘s. Herzliche Grüße, Sanne von „Sanne kocht…“

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo liebe Sanne, das wird ! Gib nicht auf. Probier dich aus. Alles was man mit Liebe macht , wird am Ende gut. Ich wünsche dir noch ganz viel Freude beim Austesten. Bald sind deine Kamera und du sicher beste Freunde. Es ist doch einfach schön , sich mit Dingen zu befassen , die Freude machen und man dann Erfolgserlebnisse hat und Fortschritte sieht. Ich drücke dir ganz fest die Daumen und viel Erfolg. Manu

  2. Liebe Manu und Joelle, mir gefallen eure Fotos sehr sehr gut – sie versprühen immer gute Laune und machen sofort Lust, die Rezepte nachzukochen/ -backen. Ich selbst habe einen mini-Foodblog auf Facebook (Dodos Grüne Küche) und wollte immer mal wissen, wie ich ansprechende Fotos selber machen kann. Daher danke für eure Tipps, die ich sicher auch umsetzen werde.
    Liebe Grüße, Doris

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Das freut uns sehr liebe Doris. Viel Erfolg und alles Liebe , Manu

  3. Heike sagt:

    Hallo Manu und Joélle,

    kennt ihr schon die Fotoschule von Vorwerk? =

    https://www.rezeptwelt.de/cms/fotoschule/15403

    Da wird für Anfänger wunderbar kostenlos und einfach erklärt, wie Food-Fotographie funktioniert!

    Liebe Grüße und danke für die tollen Rezepte, die ihr immer wieder einstellt.
    Heike

  4. Manuela sagt:

    Liebe Manu, liebe Joelle,
    erst heute kam ich dazu euren schönen Bericht wirklich zu lesen. Toll, dass ihr euch hinter die Kulissen schauen lasst und zeigt, dass man mit Mühe und Spaß an der Sache ganz viel auch ohne große pekunäre Investitionen schaffen kann. Eure Fotos sind toll und inspirieren mich auch schöne Fotos (wenn auch nur mit dem Handy auf die Schnelle, damit das Essen nicht kalt wird ?) zu machen. Nicht zuletzt durch euren ästhetischen Blog und eure tollen Rezepte habe ich das Kochen und Backen zum echten Hobby ausgeweitet, ein Hobby mit dem auch dei Familie glücklich ist ?. Macht weiter so, die Leidenschaft und den Spaß an der Sache sieht man in euren Bilder und schmeckt man in euren Rezepten ???
    Ganz liebe Grüße aus dem Süden, Manuela

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo liebe Manuela , Lieben Dank für deine netten Worte ♥️ das freut uns sehr. Wir wünschen dir noch ganz viele Freude beimKochen , Backen, die Familie versorgen und Fotos machen ??
      Sei ganz lieb gegrüßt, Manu

  5. Silke sagt:

    Das war ein sehr interessanter Beitrag.
    Ich finde es super, dass Ihr alles selber macht!
    Die Entwicklung ist klar zu sehen ?!
    Tolle Fotos macht Ihr immer! Und ich finde das ist mit das wichtigste an einem tollen Rezept. Ohne schönes Foto habe zumindest ich nicht die Ambition es nachzukochen ?.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Danke für dein Feedback liebe Silke. Freut uns sehr. Wenn unsere Darstellung zum Nachkochen anregt, haben wir alles richtig gemacht. Lieben Gruss Manu

  6. Hi ihr Lieben,

    ich finde es immer schön zu sehen, wie sich jemand weiterentwickelt. Bei mir ist das auch so. Als ich vor etwas mehr als 2 Jahren mit dem Bloggen anfing, konnte ich noch gar nicht fotografieren und habe geübt, geübt, geübt und viele Kurse besucht. Corinna´s Buch hat mir auch sehr geholfen. Und ihr Coaching nochmal. Ich mag sie sowieso soooo gerne.

    Ganz liebe Grüße
    Dési

  7. Sylvia sagt:

    Hallo ihr Lieben, ich stöbere sehr oft hier in eurem Blog und kann mich allen Komplimenten nur anschließen. Dank eures Artikels zur Foodfotografie habe ich mich entschieden, mir nun endlich eine vernünftige Kamera anzuschaffen. Ich blogge zwar nur rein privat und ohne Kooperationen etc., aber trotzdem will ich ja, dass der Blog gefällt. Daher besten Dank für die Tipps und weiter so! VLG, Sylvia

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Das freut nich liebe Sylvia. Viel Freude dir weiterhin beim Fotografieren. Lieben Gruss Manu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page