Bücher, Kuchen, Torten & Gebäck, Sweet Love & Happiness

Australische Lamingtons

Australische Lamingtons

Hallo ihr Lieben,

Heute brennt auf meinem Kuchen wieder eine Kerze mehr und das wird auch gefeiert. Ich bin heute auf jeden Fall glücklich, denn ich finde Geburtstage toll.

Hat von euch Jemand auch Lust auf eine Portion Schoko-Kokos-Glück ? Dann sind diese kleinen saftigen Kuchenwürfel genau das Richtige.

Lamingtons sind kleine saftige Kuchenwürfel aus lockerem Biskuitteig, umhüllt von süßer Schokolade und knusprigen Kokosraspeln. Sie sind vor allem in Australien und Neuseeland bekannt und schmecken dank der Kokosflocken auch ein bisschen nach Urlaub.

Ihr benötigt für ca. 24 Stück, je nach Größe:

Teig:
6 Eier(M)
150 g Puderzucker
1 TL Vanilleextrakt
125 g Weizenmehl, Type 405
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver

Guss:
400 g Zucker
30 g Backkakao
1 EL weiche Butter
1 TL *Vanilleextrakt, z.B. unseres hier
110 g warmes Wasser

außerdem:
200 g Kokosraspeln

So geht´s:

Teig:

Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Eine rechteckige Backform (ca.20x30cm) mit Backpapier auslegen.

Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.

Eier, Puderzucker und Vanilleextrakt in den Mixtopf geben, 10 Minuten | 37°C  | Stufe 4 aufschlagen.

Anschließend weitere 6 Minuten ohne Temperatur bei Stufe 4 weiter schlagen.

Mehl, Speisestärke und Backpulver 5 Sekunden |  Stufe 3 unterrühren. Evtl. mit dem Spatel das Mehl noch etwas mehr unterheben.

Teig in die vorbereitete Form füllen und ca. 30 Minuten backen, dann aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Am besten ist es, den Boden schon einen Tag vorher zu backen.

Wenn der Boden vollständig erkaltet ist, in ca. 24 gleichgroße Kuchenwürfel schneiden.

Guss:

Zucker in den Mixtopf geben, 15 Sekunden | Stufe 10 pulverisieren.

Kakao, Butter, Vanilleextrakt und Wasser zugeben, 5 Sekunden | Stufe 5 verrühren, dann 5 Minuten | 80 °C | Stufe 1 erwärmen. anschließen 3 Sekunden | Stufe 7 mixen und in eine Schüssel umfüllen.

Kuchenwürfel in die Schokoladenglasur tauchen, bis alle Seiten bedeckt sind. Etwas abtropfen lassen und sofort rundherum in Kokosraspel wälzen.

Lamingtons auf einem Kuchengitter trocknen lassen.

Tipp!
Wir haben *diese rechtige Backform verwendet.

Am besten backt man den Biskuitboden am Vortag, so kann der Kuchen über Nacht richtig auskühlen und fester werden. Andernfalls habt ihr viele Brösel in der Schokoglasur. Ansonsten den Biskuitboden mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kühlen.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon und/oder Links zu Kooperationspartnern. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

9 Kommentare zu “Australische Lamingtons

  1. Gaby sagt:

    Herzlichen Glückwunsch 🎈🎉🎊
    und alles Gute! 🍀
    Tolles Rezept!
    Liebe Grüße Gaby

  2. Simone sagt:

    Alles Gute zum Geburtstag! Viel Spass beim Feiern und herzlichen Dank für das tolle Rezept! Ich suche es seit langem, wusste aber nicht, dass es Lamingtons heißt.
    Übrigens… am Freitag hatte ich einen super Mädelsabend dank eurem Soulfood 😉

  3. Dagmar sagt:

    Was für ein zauberhaftes Rezept wieder einmal! Vielen Dank und einen ganz tollen Geburtstag mit vielen lieben Menschen um Dich wünsche ich dir 😘.

  4. Dorina sagt:

    Hallo, die „ Australische Lamingtons“ kenne ich schon seit meiner Kindheit 😉 mhh lecker 😋
    Komme aus Siebenbürgen und nicht aus Australien, also irgendwie sind sie schon vor einige Zeit nach Europa rüber gekommen 🤔😉
    LG Dorina

  5. Kathrin sagt:

    Kenne sie als kroatische Cupavci, habe sie für das Kroatien-Referat meiner Tochter und deren Freundin gebacken. Kamen super an.
    Liebe Grüße

  6. Melly sagt:

    Ich fand sie leider viel zu süß, werde das nächste Mal den Zucker auf 150-200g reduzieren.

    Ansonsten super lecker 😊

  7. Swetlana Bedel sagt:

    Finde sie auch viel zu süß, aber sie sind schnell und einfach zubereitet. Lg

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, so sind sie einfach 😉

  8. Michelle sagt:

    Wie freue ich mich auf diese Rezept!!! Das ist einer meinen Lieblingssüßigkeiten und sogar hier richtig mit Kakaosirup vorbereitet! Ich kann es kaum abwarten dieses Rezept auszuprobieren xxx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: