Hauptgerichte & Beilagen

Asia Hackbällchen

Asia Hackbällchen

Hallo ihr Lieben,

Asiatisch geht immer – diesmal in Form von Asia-Hackbällchen.

Ihr glaubt gar nicht, wie schnell unsere Hackbällchen im Ofen landen können. Nach dem Backen dürfen sie es sich dann in einer würzigen Sweet-Chili-Sauce gemütlich machen. Die Hackbällchen aus saftigem Rinderhack sind unfassbar lecker. Sobald ihr unsere asiatisch inspirierte Variante ausprobiert habt, werdet ihr euch noch einmal ganz neu in Hackbällchen verlieben.

Zutaten für ca. 4-6 Portionen, ca.30 Bällchen

Hackbällchen:
3 Lauchzwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 cm Ingwer
1000 g Rinderhack
50 g Panko
2 EL Sojasauce
1 EL Reisweinessig
1/2 TL Salz
1/4 TL Pfeffer

Sauce:
2 Knoblauchzehen
1 EL Sesamöl
1 TL Tomatenmark
80 g Sojasauce
90 g brauner Zucker
2 TL Honig
1 EL Fischsauce
30 g Reisessig
1/2 TL Chiliflocken
2 TL Speisestärke

Ausserdem:
Lauchzwiebelringe zum Garnieren
1 TL Sesam

So geht´s:

Hackbällchen

Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Lauchzwiebeln in Stücken, Knoblauch und Ingwer in den Mixtopf geben, 5 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern.

Rinderhack, Panko, Sojasauce, Reisweinessig, Salz und Pfeffer zugeben, 3 Minuten | Teigstufe kneten.

Aus dem Teig ca. 30 gleich große Bällchen formen, auf das Backblech geben und ca. 30 Minuten goldbraun backen.

In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten.

Sauce

Knoblauchzehen in den Mixtopf geben, 5 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern.

Alle Zutaten für die Sauce (exklusive Speisestärke ) in den Mixtopf geben, 10 Minuten | 100°C | Stufe 1 kochen.

Speisestärke zugeben, 4 Sekunden | Stufe 4 verrühren, dann nochmal 2.5 Minuten | 100°C | Stufe 2 kochen.

Sauce mit den Hackbällchen mischen, mit Frühlingszwiebeln und Sesam bestreut servieren.

Tipp!

Panko ist ein japanisches, grobes Paniermehl. Ihr bekommt es in asiatischen Läden und auch größeren Supermäkten.

Dazu paßt Reis ganz hervorragend.

Alles Liebe
Manu und Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare zu “Asia Hackbällchen

  1. Vera sagt:

    Das war wirklich total lecker…😃

  2. Ari sagt:

    Tolles Rezept! Wir würden das nächste mal auf die fichsauce verzichten und nur 500-600g Hackfleisch verarbeiten, da es leier zu wenig sauce für uns war war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: