Desserts & Sweets, Kuchen, Torten & Gebäck

Apfelpfannkuchen aus dem Ofen

Apfelpfannkuchen aus dem Ofen

Hallo Ihr Lieben,

Wer Pfannkuchen mag, wird diese Variante lieben. Der große Vorteil ist hier, dass ihr kein Fettgespritze in der Küche habt und die Zubereitung ganz einfach ist.

Ihr benötigt für 1 Backblech:

600 g Milch
4 Eier (M)
100 g brauner Zucker
1 TL Vanillezucker
380 g Weizenmehl, Type 405
1/2 TL Backpulver
Prise Salz

Belag:
2 Äpfel in dünne Scheiben geschnitten
Puderzucker und Mandelblättchen zum Bestreuen

So geht´s:

Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten für den Teig in den MIxtopf geben, 1 Minute | Stufe 5 mischen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig die Form geben, die Äpfel darauf verteilen und im heißen Ofen  ca. 40 Minuten backen.

Mit Puderzucker und Mandeln besterut servieren.

X❤️XO, Manu & Joëlle
Print Friendly, PDF & Email

19 Kommentare zu “Apfelpfannkuchen aus dem Ofen

  1. Esther Berger sagt:

    Hallo,
    der Pfannkuchen ist lecker, nur nach meinem Geschmack schmeckt er viel zu sehr nach Ei.
    Vielleicht ein Ei weniger?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Probier es aus.

  2. Rebecca sagt:

    Perfekt so wie er ist. Schnell und einfach gemacht, perfekt für kurzfristigen Besuch 🙂

  3. Ulrike sagt:

    Hallo, nach der Info von Manu bezüglich PC Produkte habe ich mir aus dem Angebot im Januar den Ofenzauberer von einer Representanin in meiner Nähe gekauft. Als Schwaben gibt es bei uns traditionell einmal die Woche Süßes und ich musste mich gleich gestern an das machen was wir am meisten lieben. Genau Pfannkuchen aus meiner neuen Form. Ich muss sagen, genial, selbst mein Mann konnte nicht mehr aufhören zu essen und so war der Ofenzauberer sehr schnell leer und die erste Stufe der Patina erstellt ? und für ächste Woche war hier schon der Wunsch … Nächste Woche nochmal ??☺️???

    1. Opa Andy sagt:

      Hallo,
      was ist denn der Ofenzauberer und wo kann man den beziehen ????

  4. Daggi sagt:

    Ein Superrezept, ratzfatz gemacht und so köstlich. Gibt es jetzt öfter bei uns.

  5. Sonnia sagt:

    Pfannkuchen je dicker, desto besser schmecken sie uns.
    Daher ist dieses Rezept mein absoluter Liebling, wenn es darum geht Pfannkuchen zu backen. Wir haben immer mal das Obst variiert. Immer total lecker.
    Mal ganz abgesehen davon mir zu ersparen die ganze Zeit neben dem Herd zu stehen während die einzelnen Pfannkuchen in der Pfanne backen.
    Super Rezept. Vielen Dank

  6. Nicaluna sagt:

    Endlich mal Pfannkuchen wo alle zusammen essen können und nicht immer nacheinander und eine steht immer in der Küche bei der Pfanne – Geschmackstest der Kids bestanden (und das ist nicht einfach). Allerdings ohne Äpfel gebacken – nicht flach, sondern sehr hügelig – alles andere wäre ja langweilig, Dazu gab es Apfelmus (natürlich euer Rezept) – megalecker. Wird es jetzt öfter geben ?

  7. Silvia sagt:

    Hallo ihr Lieben hab eine 2 cm kleinere backform genommen der pfannkuchen ist innen datschig aber lecker ist es normal dass er etwas feuchter ist? Lg

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Nein, das sollte er nicht sein. Dann solltest du die Backzeit etwas verlängern. LG

  8. Melanie sagt:

    Das war wieder so lecker, dass ich die Reste verstecken musste. So dürfen die Kinder morgen noch 2 Stücke mit in die Schule nehmen. Schmeckt nämlich auch abgekühlt noch sehr gut. Ich habe den Zucker im Teig reduziert (mache ich immer) und dafür noch etwas braunen Zucker mit Zimt vermischt vor dem Backen über den Pfannkuchen gestreut. Danke für das super Rezept.

  9. Claudia sagt:

    Habe eine pikante Variante ausprobiert:
    Zucker weglassen, dafür ergänzt mit 1 TL Salz und div. Gewürze. Belegen mit dem was der Kühlschrank so hergibt (Schinkenwürfeli, Tomaten, Paprika, Zucchetti, Pilze usw.). Mit Reibkäse und getrockneten Kräutern bestreuen. Backen. Dazu habe ich Salat serviert. Hat uns hervorragend gemundet 🙂

  10. Astrid sagt:

    Ein tolles Rezept ….einzige Abwandlung: wir haben den Zucker auf die Hälfte reduziert und nehmen 1 Apfel mehr.

    Ansonsten machen wir ApfelPfannkuchen nur noch auf diese Art

    „WE LOVE IT“

  11. Esther sagt:

    Leider kann ich kein Bild einfügen, aber es war wieder einmal sehr lecker!
    Tolles Rezept 👍

  12. Angie sagt:

    Hallo. Ich habe den Ofenzauberer nicht, die Ofenhexe aber schon. Wisst ihr, wie viel Teig man dann nimmt? 4/5? Vielen Dank für eure Antwort.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Haben wir leider so noch nicht probiert und kann so keine wirkliche Aussage treffen.

  13. Schlopi sagt:

    Wahnsinnig gut! Und im stressigen Familienalltag schnell zu machen. Haben statt Puderzucker Zimtzucker verwendet! Einfach toll

  14. Dani sagt:

    Hallo zusammen, reicht das Rezept für ein normales Backofenblech oder habt ihr ein kleineres genommen? LG Dani

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo,

      wir haben hier das normale Backofenblech verwendet.

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar zu Opa Andy Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.