33 Himmliche Desserts, Bücher, Desserts & Sweets, Festtage

Apfelmus-Mascarpone-Zimtcreme mit Mandelkrokant

Apfelmus-Mascarpone-Zimtcreme mit Mandelkrokant

Hallo Ihr Lieben,

Selbst gemachter Apfelmus ist an sich schon lecker und weckt bei mir Kindheitserinnerungen. Hier haben wir unseren selbstgemachten Apfelmus mit cremiger Mascarpone vereint.
Eins unserer Lieblingsdesserts im Herbst und zur Weihnachtszeit. Himmlisch…….

Ihr benötigt für 4 Portionen :

500 g Apfelmus, selbstgemacht oder gekauft
250 g Mascarpone
100 g Joghurt
50 g Sahne
40 g Puderzucker
Mark 1 *Vanilleschote
1/4 TL Zimt

Mandelkrokrant:
100 g gestiftelte Mandeln
50 g brauner Zucker
1 EL Butter

So geht´s:

Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.

Mascarpone, Joghurt, Sahne, Puderzucker, Vanillemark und Zimt in den Mixtopf geben, 1 Minute | Stufe 3 cremig aufschlagen.

Für das Mandelkrokant, die Butter in einer Pfanne schmelzen, Mandeln hinzugeben, leicht anrösten.

Dann den Zucker darüberstreuen und karamellisieren lassen. Auskühlen lassen.

Apfelmus und Creme abwechselnd in Gläser schichten und mit Mandelkrokant bestreut servieren.

X X , Manu & Joëlle

Ihr möchtet noch mehr Desserts ?

Dann schaut mal in unser Buch “ 33 himmlische Desserts„.

Überall im Buchhandel, bei *amazon und in unserem *Shop erhältlich.
ISBN 978-3-96058-247-2
88 Seiten

Die Inspiration für dieses wunderbare Rezept stammt von Das Knusperstübchen.

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

25 Kommentare zu “Apfelmus-Mascarpone-Zimtcreme mit Mandelkrokant

  1. Anonym sagt:

    Hab heute probiert, richtig köstlich, aber auch schnell sattmachend.

  2. Anonym sagt:

    Hallo, wollte gerade die Zutaten heraus schreiben, da stand 250 g Mascarpone. Unten im Text steht dann allerdings Quark. Habt ihr das Rezept nun mit Quark oder Mascarpone gemacht, wurde es nämlich gerne an Weihnachten machen 🙂 LG Christine

    1. Hallo Christine, sorry. Muss natürlich Mascarpone heißen. LG

  3. Anonym sagt:

    Hallo, vielen Dank, da werden sich unsere Gäste an Weihnachten sicher freuen.
    Und vielen Dank für eure vielen unglaublich leckeren Gerichte, die ihr täglich einstellt und mit uns teilt, habe schon sehr viele nachgekocht und ausprobiert! LG

  4. Cordula Knieper sagt:

    Ich habe diese Creme unseren Gästen vorgesetzt. Ergebnis : Begeisterung!
    Sehr, sehr lecker. Nicht zu süß, das Apfelmus gibt dem doch recht mächtigem Mascarpone eine frische Note! Sehr gelungen und wird in unser Standard Repertoire integriert! Danke für das Rezept.

  5. Christine sagt:

    Vielen Dank für die vielen tollen Rezepte !Kann ich das Dessert auch einen Tag vorher vorbereiten. Lg

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, das klappt gut. LG

  6. Britti sagt:

    Vielen Dank für das leckere Rezept!
    Liebe Grüße, Britti

  7. Anika sagt:

    Hallo zusammen!
    Wird die Sahne schon geschlagen mitgerührt oder flüssig beigefügt?
    LG und DANKE!
    Anika

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Flüssig.

  8. Anja sagt:

    Bei mir ist die Creme eher flüssig geworden!?!?! Soll das so sein? Geschmacklich total lecker, aber mit Creme hat das irgendwie nicht so viel zu tun… Habe mich aber genau an die Zutaten gehalten…

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Wirklich schade, dass das Rezept bei dir nicht funktioniert hat. Das tut uns sehr leid und ist ärgerlich.
      Das die Creme zu flüssig ist, haben wir noch nie gehört. Wir drücken die Daumen, dass es beim nächsten Mal besser klappt. LG

  9. Sabine sagt:

    Kann man den auch einen Tag vorher machen , oder wird das dann zu matschig ?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Uns schmeckt es auch noch super am nächsten Tag. LG

  10. Anonym sagt:

    Hallo
    ich habe gestern euer Rezept gemacht.
    Glaube ich bin die einzige die das Rezept nicht ganz versteht!
    Welche Gläsergröße nehmt ihr?
    Ich frage mich wo ich 500g Apfelmus unterbringen soll?
    Die Creme fand ich dagegen sehr wenig und die Mandelstifte zuviel. Die esse ich so weil sie total lecker waren.
    Vielleicht kann mir jemand auf die Sprünge helfen. Beim nächsten Mal würde ich anders machen.
    Getestet wird sie erst heute Abend
    Danke!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Bisher sind alle mit den Mengenangaben zurecht gekommen. Es sind Gläser von Weck, genau wie abgebildet. Lieben Gruß

      1. Anonym sagt:

        Sehr merkwürdig!
        Ich habe 220 ml Weck Gläser, wäre ja für ein Dessert vollkommen ausreichend…mmh

  11. Brigitte sagt:

    Mit welchen Äpfeln mache ich am besten das Apfelmus?
    LG Brigitte

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Die, die du magst. Wir nehmen gerne Elstar Äpfel. LG

  12. Tanja Anschütz sagt:

    Hallo, ich hab heute euer Dessert gemacht für morgen. Die Creme ist ja der Hammer. Hab die doppelte Menge gemacht für 8 Gläschen. Hab dafür das Apfelmus Rezept gemacht, da hab ich jetzt noch ein wenig übrig. Die Creme war sehr gut von der Konsistenz. Die Mandelstifte sind definitiv zu viel. Da hätten 100 g für das doppelte Rezept gereicht. Habt ihr die auf den 4 Gläschen untergebracht? Bei mir ist schon viel drauf und die Gläschen sind randvoll. Aber nochmal großes Lob. Die Einzelkomponenten sind schon mal voll lecker. Bin morgen gespannt auf das komplette Dessert. LG Tanja

  13. Anna sagt:

    Hallo, wisst ihr wie viele Gläser diese Menge ergibt?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ist alles angegeben

  14. Sarah Schmidt sagt:

    MEGA Lecker! All unsere Liebsten lieben diesen einfach und schnell zubereiteten Nachtisch. Den gibt’s auch an Heiligabend als Nachtisch.
    Yammi♡♡♡

  15. Karin sagt:

    Hallo ihr beiden,
    so einen Nachtisch liebe ich, Zutaten im Haus, einfache Zubereitung und letzten Endes LECKER 😋
    Vielen lieben Dank
    Karin

  16. Ruth la Neige sagt:

    Wir fanden es geschmacklich prima, jedoch war die Crene irgendwie flockig. Nicht fein cremig. Vielleicht habe ich irgend etwas falsch gemacht. Geschmeckt hat es trotzdem. Die Mandeln waren lecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: