Kuchen, Torten & Gebäck

Apfelkuchen mit Cremehaube

Apfelkuchen mit Cremehaube

Hallo Ihr Lieben,

Es gibt Kuchen! Apfelkuchen ist ein altbewährter Klassiker und immer gerne gegessen. Ein Creme mit leichter Zimtnote krönt diesen prächtigen Kuchen.

Ihr benötigt für eine *20-24 cm große Springform:

Teig:

220 g Weizenmehl, Type 405
100 g weiche Butter
50 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 TL Backpulver
60 g Creme Fraiche

Füllung:
ca. 5 Äpfel
1 EL Zitronensaft
4 Eier (M)
90 g Zucker
1 EL Vanillezucker
300 g Milch
1/2 TL Zimt
Mark 1 Vanilleschote
60 g Mehl

Cremehaube:
200 g Sahne
100 g Creme Fraiche
Mark 1 Vanilleschote
40 g Puderzucker
1/4 TL Zimt

So geht´s:

Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Eine Backform fetten.

Alle Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben, 25 Sekunden | Stufe 4 zu einem krümeligen Teig verarbeiten.

Den Teig in die vorbereitete Springform geben und einen Rand hochziehen, 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Für die Füllung, die Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden, mit Zitronensaft beträufeln.

Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.

Eier, Zucker und Vanillezucker in den Mixtopf geben, 1 Minute | Stufe 3.5 aufschlagen.

Milch, Zimt, Vanillemark und Mehl zufügen, 15 Sekunden | Stufe 3 unterrühren.

Die Äpfel unter den Teig heben und die Masse in die Springform geben.

Den Kuchen im heißen Ofen ca. 60 Minuten backen. Es sollte nichts mehr wackeln, wenn man an der Form rüttelt; dann ist er fertig.

Den Kuchen vollständig auskühlen lassen.

Für die Cremehaube den Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen, die Sahne zugeben und unter Sichtkontakt bei Stufe 3.5 steif schlagen.

Creme Fraiche, Vanillemark, Puderzucker und Zimt zugeben, 10 Sekunden | Stufe 2.5 unterrühren.

Creme auf den Kuchen geben und nach Belieben mit etwas Zimt bestreuen.

X X , Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.
Print Friendly, PDF & Email

22 Kommentare zu “Apfelkuchen mit Cremehaube

  1. Anonym sagt:

    Top gelungen und super lecker 😉

  2. esther sagt:

    Sehr lecker! Meine Cremehaube ist zwar eher eine Soßenhaube geworden, das hat dem Geschmack aber überhaupt nicht geschadet!

  3. Sarah Thiele sagt:

    So, so lecker!

    1.000 Dank!

  4. Hani sagt:

    Kann ich schmand nehmen ?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Noch nicht gemacht. Sollte aber kein Problem sein.

  5. Tanja sagt:

    Sehr leckerer Kuchen. Ich habe Schmand genommen, das war kein Problem. Das nächste mal werde ich das Topping, sprich die Sahne separat reichen, dann kann der Kuchen auch leicht warm genossen werden und man hat nicht so eine Kläherei….?
    Bei Euch sah der Kuchen so toll aus, das war bei mir leider nicht der Fall, weil wir einfach nicht warten konnten, bis der Kuchen sich komplett abgekühlt hat. ?
    Danke für das tolle Rezept!

  6. Petra sagt:

    Der Kuchen hört sich so lecker an. Ich habe aber nur eine 26 cm Springform. Soll ich die Menge verdoppeln oder ist das dann zu viel

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Petra, du findest auf unserem Blog eine Umrechnungstabelle für Backformen. LG

  7. Nicole Stettner sagt:

    Sieht toll aus – kann man den Kuchen einen Tag vorher zubereiten, oder sollte er am selben Tag gebacken werden? LG

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Nicole , kannst du gut vorbereiten. Lieben Gruss

  8. Emily Kluß sagt:

    Sehr gut gelungen und super lecker♡

  9. Eva sagt:

    Ich finde die Gerichte hier toll es ist alles soooo lecker

  10. Mel sagt:

    Soll man süße oder saure Äpfel nehmen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ganz nach Belieben. Wir nehmen eher süße Äpfel.

  11. Eva sagt:

    Leider ist meine Füllung total flüssig geblieben.
    Woran könnte das liegen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, das it snatrülich aus der Ferne schwer zu beurteilen. Evtl. reagiert dein Ofen anders ? Länger backen ? Ist die Creme schon eingedickt beim Aufkochen ?

      1. Frauke sagt:

        Ich musste das Rezept auf eine 26er Form strecken. Nehme an, dass die Rühr- bzw. Backzeiten dann nicht mehr stimmen?

      2. Claudia sagt:

        Der Kuchen klingt super lecker. Muss man die Creme denn kochen? Das habe ich im Rezept leider nicht gefunden.

        1. Manu & Joëlle sagt:

          Hallo, nein die Creme wird nicht gekocht. LG

  12. Nicole Putz sagt:

    Bei mir ist die Cremehaube etwas flüssig geworden. Habe einfach Quark dazu gegeben. Ist super geworden. Bin gespannt wie er schmeckt. Danke für das Rezept

  13. Laura sagt:

    Ich hab ihn heute gebacken und er ist wunderbar geworden! Ich hab zur Sahne noch San-Apart gegeben und den Kuchen sehr gut abkühlen lassen. Den gibt es jetzt öfter! Vielen Dank 🙂

  14. Flowerfine sagt:

    Ich liebe eure Webstite alle Rezepte sind mega lecker und auch dieser Kuchen ist toll😋❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: