Hauptgerichte & Beilagen

Albondigas | spanische Hackbällchen

Albondigas | spanische Hackbällchen

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es ein einfaches und unkompliziertes Rezept für Albondigas, die leckeren spanischen Hackfleischklößchen.
Sie sind ein beliebter Klassiker der spanischen Küche und gehören nahezu in jeder spanischen Tapas Bar zum Angebot.

Es gibt viele verschiedene Arten, die spanischen Fleischklößchen zuzubereiten, hier ist unsere Version.

Ihr benötigt für 4 Portionen :

Hackbällchen:
2 Knobauchzehen
1 Zwiebel
20 g Olivenöl
500 g Rinderhackfleisch
1 Ei (M)
1 TL Salz
Prise Muskat
1/4 TL Pimenton de la Vera (geräuchertes Paprikapulver)
1/4 TL Pfeffer
1/2 TL Paprika, edelsüß
1 kl. Prise Safranfäden
25 g Paniermehl

Sauce:
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zwiebel
15 g Olivenöl
800 g Dosentomaten
100 g Wasser
30 g Rotwein
1 EL Fleischpaste, z.B. diese hier
1/2 TL Pfeffer
1/4 TL Paprika, edelsüß

außerdem:
Olivenöl zum Anbraten
gehackte Petersilie zum Bestreuen

So geht´s:

Knoblauchzehen und Zwiebelhälften in den Mixtopf geben, 5 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern.

Öl zugeben, 3 Minuten | 120°C | Stufe 1 dünsten.

Hackfleisch, Ei, Salz, Muskat, beide Paprikapulver, Pfeffer, Safran, und Paniermehl  hinzufügen, 2 Minuten | Teigstufe kneten.

Aus dem Teig walnussgroße Bällchen formen und in Olivenöl in einer Pfanne rundherum braun anbraten.

In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten.

Knoblauchzehe und Zwiebel in den sauberen Mixtopf geben, 5 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern.

Öl zufügen, 3 Minuten | 120°C | Stufe 1 dünsten.

Dosentomaten, Wasser, Rotwein, Fleischpaste, Pfeffer und Paprikapulver zugeben, 20 Minuten | 100°C | Stufe 1 kochen.

Hackbällchen mit der Sauce mischen und mit Petersilie bestreut servieren.

Tipp!
Dazu passt Weißbrot und ein grüner Salat am besten.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

4 Kommentare zu “Albondigas | spanische Hackbällchen

  1. Anonym sagt:

    Hi,
    interessantes Rezept. Aber was bitte ist "Fleischpaste"? Und wo bekommt man sowas?

    LG
    Milla

    1. Jh 710 sagt:

      Kann man selber herstellen oder Du nimmst Rinderbrühpulver. LG

  2. JJK sagt:

    Sehr lecker, warum ist dieses Rezept nicht in der App?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Wie wir immer in unseren Posts kommuniziert haben, startet die App mit über 1000 Rezepten für euch. Mittlerweile sind es an die 1500. Alle anderen Rezepte vom Blog kommen nach und nach hinzu. Wir befüllen die App Datenbank täglich weiter und Du wirst sicher bald dein Lieblingsrezept in unserer App finden. Wir geben uns alle Mühe, dass das schnell passiert. Und in der Zwischenzeit ist ja auch noch der Blog für dich da.

Schreibe einen Kommentar zu Anonym Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: