Aufstriche, Dips & Saucen

1 Grund-Dip | soooo viele Möglichkeiten

1 Grund-Dip | soooo viele Möglichkeiten

Hallo Ihr Lieben,

Dips sind ein Muss auf jeder Party. Die kalten Saucen sind schnell herzustellen und machen aus Rohkost, Chips und Crackern leckere Parysnacks und sind auch zu Fleisch, besonders Raclette und Fondue gerne gesehen.
Mit diesem Rezept hier könnt Ihr aus einem „Grund-Dip“ so viele Variationen zaubern. Lasst Euren Geschmäckern und Fantasien freien Lauf und serviert Euren Gästen viele Variationen, die schnell zubereitet sind.

Ihr benötigt für den Grund-Dip und daraus 4 – 6 Variationen :

200 g Doppelrahm-Frischkäse
200 g Schmand
130 g Magerquark
100 g Mayonnaise, z.B.Miracel Whip
ca. 20 g Sahne oder Milch
Salz & Pfeffer

So geht´s:

Frischkäse, Schmand, Quark, Mayonnaise und Sahne in den Mixtopf geben,  30 Sekunden | Stufe 4 cremig rühren.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun nach Belieben verschiedene Geschmacksrichtungen zaubern. Bespiele weiter unten.

Aus unserem Grundrezept könnt Ihr nun verschiedene Dips zaubern.

Jeweils 3 EL der Grundmasse abnehmen und verschiedene Dips daraus zubereiten

Bananen – Curry Dip :
Grundrezept mit einer zerdrückten Banane und 1 TL Curry mischen

Knoblauch-Dip:
Grundrezept mit 2 gepressten Knoblauchzehen

Salsa Dip:
Grundrezept mit 2 EL Salsa Sauce vermischen

Kräuter Dip:
Grundrezept mit 1 EL Kräuter mischen

Nordic Dip:
Grundrezept mit 100 g fein gehacktem Räucherlachs, fein gehacktem Dill, 1 EL Meerrettich und  und 1 EL Zitronensaft mischen

Italian Dip:
2 EL Tomatenpüree, 1 zerdrückte Knoblauchzehe, 1 Bund Basilikum, fein gehackt vermischen

Mediterraner Dip:
150 g griech. Joghurt, 1/2 Salatgurke, 2 Knoblauchzehen, 5 Blatt frische Pfefferminze und  Petersilie
Die Salatgurke schälen, fein reiben und gut das Wasser ausdrücken. Die Knoblauchzehen pressen    und zusammen mit den Kräutern untermischen.

Ihr könnt nach Geschmack mischen, was Ihr möchtet. Seid kreativ !

Wie wäre es noch mit Oliven, klein gewürfelter Paprika, Eier, Nüssen, Ajvar  und und und…..

X X , Manu & Joëlle

Quelle: wunderkessel

Print Friendly, PDF & Email

20 Kommentare zu “1 Grund-Dip | soooo viele Möglichkeiten

  1. Mhhh, das sieht ja lecker aus. Das muss ich mir direkt merken 🙂 Grüße, Nicole

  2. Danke für das tolle Grundrezept!
    Deine Bilder sind sehr schön fotografiert! Kompliment!

    Ich wünsche Dir einen guten Start in das neue Jahr!

    LG
    Anfrieda

    1. Hallo Anfrieda,
      vielen Dank für Dein nettes Feedback 🙂
      Ich wünsche Dir auch alles Liebe für das kommende Jahr.

      LG Manu

  3. Hab gerade die Variante mit Knoblauch, Paprika, Kräuter und Oliven ausprobiert. Sind echt lecker geworden. Tolle Idee. Danke

  4. Unknown sagt:

    Könnte man statt dem mirapel wip auch selbstgemachten Mayo?

    1. ..habe ich noch nicht ausprobiert

  5. Heidi Kemp sagt:

    Vielen Dank für die leckeren Rezepte??,wie kann ich denn ohne Bilder drucken?
    Ich wünsche einen guten Rutsch,und ein gesundes,erfolgreiche 2018???

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Kannst du. Bei der PDF Erstellung kannst du es bearbeiten. Lieben Gruss

  6. Denise sagt:

    Hallo. Ist mit Tomatenpüree passierte Tomaten oder Tomatenmark gemeint?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Passierte Tomaten. Lieben Gruss

  7. Gisela Leg sagt:

    Super lecker. Und total schnell ganz viele verschiedene Dips gemacht. ??!

  8. Deborah Grawe sagt:

    Sehr lecker ist auch ein Dattel-Curry Dip mit etwas Knoblauch 🙂

  9. Claudia sagt:

    Hallo

    heute gab es drei deiner Dips. Den Paprika-Dip, den Mediterranen Dip und den Bananen-Curry Dip. Der Paprika-Dip ist richtig geil und den Mediterranen Dip schmeckt auch richtig gut. Beim Bananen-Curry-Dip gab es bei uns am Tisch geteilte Meinungen. Dieser ist sehr gewöhnungsbedürftig aber doch interessant 😉

    Danke für das Rezept bzw. Rezepte.

    LG
    Claudi

  10. Claudia sagt:

    Uuups sorry, der Paprika-Dip war eine Erweiterung von mir 😉

    1. Andreas sagt:

      Hallo Claudia,
      lässt Du uns an Deiner Variante „Paprika-Dip“ teilhaben? 🙂

      Gruss, Andreas

  11. Celal Bektas sagt:

    Super Idee..toll..

  12. Sunny sagt:

    Die Dips sind total genial und super lecken!
    Im Kräuter Dip ist bei mir Dill, Schnittlauch und Kresse drin.

  13. Anja sagt:

    Hallo!
    Gestern habe ich zum Raclette dieses Rezept gemacht. Einmal mit Kräutern, Knoblauch etc aufgepimt und einmal mit Curry, Kurkuma etc. Kam total gut an und wird definitiv öfters gemacht. Passt auch sehr gut zum Grillen. Danke fürs Rezept
    Anja

  14. Birgit Newe sagt:

    Vielen Dank für das schöne Rezept ☺️
    Kann ich die Dips auch einen Tag vorher zubereiten ?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, kannst Du. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page